Ausbau und Fassade - Lexikon - Wärmedämm-Verbundsystem
X

Wärmedämm-Verbundsystem

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Wärmedämm-Verbundsystem

(gebräuchliche Abkürzung: WDVS) Konstruktionssystem für Außenbauteile mit einer auf deren Außenseite angebrachten Zusatzdämmung aus Wärmedämmplatten.

Die am tragenden Untergrund befestigten Dämmplatten werden vor Witterungseinflüssen durch ein mehrlagiges Putzsystem geschützt. Da die weichen Dämmplatten und ihre Stoßfugen starke Verformungen und daher für den Oberputz ein erhebliches Risiko für Rissbildungen verursachen, wird als entkoppelnder Unterputz ein Armierungsputz erforderlich.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X