Ausbau und Fassade - Brandschutz
X
25. Januar 2017

Sicher genug und angemessen

Bei bestehenden Gebäuden befinden sich die vorhandenen Bauteile häufig im Widerspruch zu den aktuellen Anforderungen des Brandschutzes.Das bedeutet zwar nicht, dass alles an die heutigen Vorschriften anzupassen ist, aber durch ein gebäudekonkretes Brandschutzkonzept werden die für das Gebäude nachträglich notwendigen Ertüchtigungen der Bauteile vorgeschrieben.

mehr ...
07. Oktober 2016

Kabel und Rohre richtig verlegen

Um bei einem Brandfall die Brand- und Rauchausbreitung zu verhindern, kommt es bei Leitungen durch raumabschließende Bauteile ganz besonders auf die geeigneten Abschottungen an. Dieser Beitrag zeigt auf, welche Regeln und welche Zusammenhänge insbesondere bei Trockenbauarbeiten zu beachten sind.

mehr ...
06. Juni 2016

Fenstermontage in WDVS

Fachgerechte Befestigung, Lastabtragung, Abdichtung und Brandschutz. Wolfgang Jehl und Jürgen Benitz-Wildenburg vom ift Rosenheim zeigen auf, worauf bei einer fach - gerechten Fenstermontage in Wärmedämm-Verbundsystemen geachtet werden muss. Hier der erste von zwei Teilen.

mehr ...
01. April 2016

Sicher Bouldern ohne Brandgefahr

Ohne Putzträger direkt auf Stahl: Ein Brandschutzputz erlaubte es beim Umbau einer ehemaligen Lagerhalle zu einer Boulderhalle die Anforderung R 30 nach träglich sicher - zustellen. Neben dem Feuerwiderstand sprachen erheblicher Zeitgewinn, sparsamer Materialeinsatz und der Erhalt der eleganten Tragwerkskonstruktion für diese Lösung.

mehr ...
01. Januar 2016

Brandschutz bei gedämmten Fassaden

Was für einen Brandschutz bieten unterschiedliche Wärmedämm-Verbundsysteme? ­Welche Lösung sollten Fachhandwerker bei einem konkreten Objekt dem Kunden ­empfehlen? Eine Übersicht über die gängigen Systeme und Baustoffklassen ­verschafft Klarheit.

mehr ...
01. Januar 2016

Styropor mit neuem Flammschutzmittel

Seit der Aufnahme des Flammschutzmittels HBCD in die Liste der persistent organic pollutants (POP) durch die Stockholmer Konvention Ende Mai 2013 wird in zahlreichen Pressemitteilungen das weltweite Verbot von HBCD in EPS-Hartschaum thematisiert. Interpretationen über die Folgen des Verbotes führen seitdem bei Bauherren und Handwerkern zu Irritationen und Verunsicherungen.

mehr ...
01. Januar 2016

Mit Beschichtungen schützen

Im Bestand vorhandene Bauteile entsprechen häufig nicht den Vorschriften des heutigen Bauordnungsrechts, so dass diese keinen genügenden Feuerwiderstand haben. Dieser Beitrag beleuchtet, in welchem Maße brandschutztechnische Maßnahmen durch die Anordnung zusätzlicher Schichten auf bestehende Bauteile möglich sind und welche Regeln es dafür gibt.

mehr ...
01. Januar 2016

Scheinbar schwebend

Eine Akustikdecke mit ungewöhnlicher Gestaltung sorgt im Gymnasium Alt­lünen (Münsterland) für eine Reduzierung der Nachhallzeiten. Neben der variab­len Formgebung war auch der Brandschutz des nicht brennbaren Deckenaufbaus ein wichtiges Entscheidungskriterium.

mehr ...
01. Januar 2016

Innendämmung im Dachgeschoss

Wenn beim Ausbau des Dachgeschosses eine Wärmedämmung eingesetzt wird, bietet sich der Trockenbau an. Denn Trockenbauplatten lassen Konstruktionen zu, mit denen die Anforderungen der EnEV 2009 sowie des Brand- und des Schallschutzes erfüllt werden.

mehr ...
01. Januar 2016

Abweichendes Schutzkonzept

In einem Hamburger Vorort wurde durch Aufstockung von Siedlungshäusern der Wohnraum beinahe verdoppelt. Aus statischen Gründen wurde die Baumaß­nahme in Holztafelbauweise ausgeführt. Mit Gipsfaser-Platten wurde ein von der HBauO abweichendes Brandschutzkonzept realisiert.

mehr ...
01. Januar 2016

Spielregeln für die Nachrüstung

Bei der Abnahme brandschutztechnischer Nachrüstungen bestehender Bauteile kommt es immer wieder zu gravierenden Problemen – wegen der schwierigen Bestandsbedingungen und auch wegen der Unwissenheit der Ausführenden. Dr. Gerd Geburtig gibt Hinweise, wie dies verhindert werden kann.

mehr ...
01. Januar 2016

Auf der sicheren Seite

Mit der vollständigen Einführung der EU-Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) haben sich Änderungen bezüglich der relevanten Verwendbarkeitsnachweise für Bauprodukte beziehungsweise Bausätze und Bauarten ergeben. Während sich im Putzbereich nicht viel ändert*, sind vor dem Einbau von Unterdecken und Deckensystemen nach (DIN EN 13964) doch einige Fragen zu klären.

mehr ...
01. Januar 2016

Brandschutz ohne Grenzen

Die europäische Harmonisierung der Brandschutzprüfungen und -klassifizierungen hat zu einer Verschärfung der ­nationalen Anforderungen an Baustoffe und Bauteile geführt. Eine neue, nicht brennbare Gipsfaser-Platte erreicht die Baustoffklasse A1.

mehr ...
01. Januar 2016

Clevere Brandschutzverglasung

Bei der Berufsförderwerk München GmbH in Kirchseeon wurde eine flächenbündige Feuerschutzverglasung eingebaut. Transparentes Design, Sicherheit und edle Optik sind mit Glas und Rahmen beim dem bayerischen Bildungsunternehmen kombiniert worden.

mehr ...
01. Januar 2016

Mehr Kompetenz, mehr Kommunikation

Am Bau weichen Theorie und Praxis oftmals voneinander ab. Bestes Beispiel ist der Brandschutz. Welche Probleme gibt es bei der Ausführung? Welche Rolle spielt der individuelle Sachverstand? Wie entstehen Brandschutzlösungen, die auch zeitnah zur Abnahme gelangen können? Die Redaktion von ausbau + fassade sprach dazu im Expertengespräch mit Ralf Wagner, Prof. Jochen Pfau und Carl-Arndt Saul.

mehr ...
01. Januar 2016

Alles aus einer Hand

Brandschutz, Akustik und Design: Die neuen Deckenkonstruktionen im Cafe an der Universitäts-Reitschule in München sind Alleskönner mit Pfiff.

mehr ...
01. Januar 2016

Mit Putz ertüchtigen

Brandschutz im Bestand ist eine Herausforderung. Selten sind die Einbaubedingungen ideal. Der Beitrag beleuchtet, in welchem Maße brandschutztechnische Ertüchtigungen bestehender Bauteile mit nachträglichen Putzbeschichtungen möglich sind.

mehr ...
18. Dezember 2015

Neue Regeln für den Brandschutz beim WDVS

Die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) angekündigten Änderungen der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für schwerentflammbare Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit EPS-Dämmstoffen werden bis Ende 2015 erteilt und gelten dann ab dem 1. Januar 2016.

mehr ...
17. Dezember 2015

InfoPlus aus ausbau + fassade 1/2016

Ergänzende Informationen

  • zum Brandschutz an Fassaden mit WDVS und
  • zum Stuttgarter Forschungsprojekt B 10, bei dem Gebäude, neue E-Mobilitätskonzepte und eine intelligente Energieversorgung nachhaltig kombiniert werden

Hier geht es zum InfoPlus - Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X