Ausbau und Fassade - Sachverstand
X
06. Februar 2017

Den Sockel sanieren und dämmen

Als Sockelbereich eines Gebäudes wird der senkrechte Übergang vom überirdischen zum erdberührten Bereich zwischen Fassade und Bauwerksabdichtung bezeichnet. Da er zahlreichen mechanischen, chemischen und biologischen Angriffen ausgesetzt ist, kommt es häufig zu Schäden. Für ein sinnvolles Konzept und eine erfolgreiche Instandsetzung sind sorgfältige Beobachtungen vor Ort, eine Zustandsanalyse sowie das Beachten der Regelwerke erforderlich.

mehr ...
25. Januar 2017

Lösungen für den Staubschutz

Auf Baustellen sind fast immer Mischstäube vorhanden. Darin können zahlreiche problematische Stoffe enthalten sein (siehe Kasten unten).So gut wie immer ist Quarzstaub anzutreffen.

mehr ...
25. Januar 2017

Unerwünschte Mitbewohner

Wohnen, essen, arbeiten – ­nahezu 90 Prozent seiner ­Lebenszeit hält sich der Mensch hierzulande in geschlossenen Räumen auf, den Großteil davon verbringt er in den eigenen vier Wänden.

mehr ...
24. Januar 2017

Gesündere Gebäude sind leistbar

Die Rahmenbedingungen für eine Innenraumluft, die wenig Schadstoffe enthält, dürften mittlerweile hinlänglich bekannt sein: Immer luftdichtere Gebäudehüllen im Zuge der energetischen Optimierung senken den unkontrollierten Luftwechsel auf ein sehr geringes Niveau.

mehr ...
11. November 2016

Lösungen für den Staubschutz

Das Sanieren von Wohnungen ist ein wichtiges Standbein für viele Baubetriebe. Dabei kann viel Staub entstehen, beispielsweise beim Abschlagen oder Abschleifen von Putzen. Staub, den nicht nur die Bewohner der sanierten Räume fürchten, sondern der auch gesundheitsschädlich ist. Diese Gesundheitsgefahren durch Baustaub werden immer offenkundiger und es sind Lösungen vorhanden.

mehr ...
07. Oktober 2016

Kabel und Rohre richtig verlegen

Um bei einem Brandfall die Brand- und Rauchausbreitung zu verhindern, kommt es bei Leitungen durch raumabschließende Bauteile ganz besonders auf die geeigneten Abschottungen an. Dieser Beitrag zeigt auf, welche Regeln und welche Zusammenhänge insbesondere bei Trockenbauarbeiten zu beachten sind.

mehr ...
07. Oktober 2016

Zementgebundene Platten unter der Lupe

Die vor einigen Jahren auf den Trockenbaumarkt gekommenen zementgebundenen Bauplatten erfreuen sich, nicht zuletzt den Marketinganstrengungen der Hersteller geschuldet, stetig wachsender Nachfrage und Einsatz. Hauptmerkmale der Produkteigenschaften werden mit wasser- beziehungsweise feuchtebeständig und schimmelpilzresistent angegeben.

mehr ...
05. September 2016

Extra 9/2016: Schimmel

Die Ursache für die Entstehung von Schimmel ist stets die gleiche: Feuchtigkeit. Dabei ist das Thema sehr komplex – vor allem wenn es um die Einschätzung der Schäden und deren Beseitigung geht.
Renommierte Experten wie Jürgen Gänßmantel fassen das wichtigste zusammen. Wir bringen Sie auch auf den neuesten Stand, was die Richtlinien und Leitfäden angeht.

Als Abonnent von ausbau + fassade lesen Sie die EXTRA-Beiträge exklusiv online:

mehr ...
02. September 2016

Kopfschutz bei der Arbeit am Bau

Die Sicherheit am Arbeitsplatz ist ein wichtiges Thema, das niemals an Aktualität verliert. Denn jedes Jahr kommt es am Bau zu zahlreichen Arbeitsunfällen, weil Handwerker den Kopfschutz vernachlässigen. Worauf Sie und Ihre Mitarbeiter achten sollten.

mehr ...
02. September 2016

Neues Wohnen in der Stadt

In vielen Städten wird Wohnraum händeringend gesucht, während Gewerbeobjekte leer stehen. Umnutzungen bieten sich geradezu an. Trockenbaukonstruktionen sind hierfür ideal. Schnelle Bauzeiten, geringes Gewicht und schlanke Wandquerschnitte überzeugen ebenso wie hoher Schall- und Brandschutz und Robustheit. Ein aktuelles Beispiel aus München.

mehr ...
30. Juni 2016

Luftfeuchtigkeit – beachtenswert

Experte Marcel Philipp gibt Tipps rund um das Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS). Er ist Anwendungstechniker und Produktmanager bei Zero-Lack. Richten Sie Ihre Fragen oder Themen -
vorschläge per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mehr ...
30. Juni 2016

Empfohlene Putzdicken einhalten

Gerichtsfälle rund um Stuck. Spannende Fälle aus der Bau praxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser elfter Beitrag beschäftigt sich mit der Untergrundprüfung.

mehr ...
30. Juni 2016

Fenstermontage in WDVS

Wolfgang Jehl und Jürgen Benitz-Wildenburg vom ift Rosenheim zeigen auf, worauf bei einer fach gerechten Fenstermontage in Wärmedämm-Verbundsystemen geachtet werden muss. Hier der zweite und letzte Teil mit den Themen fachgerechte Befestigung, Brandschutz und Wärmebrücken.

mehr ...
07. Juni 2016

Von Machern und Prüfern

Nicht jedem Kunden fallen Entscheidungen leicht. Manche brauchen viel Zeit für ihre Entscheidung, andere hingegen legen sich sehr schnell fest. Für beide Zielgruppen brauchen Sie verschiedene Strategien.

mehr ...
07. Juni 2016

Kundenorientierung im Bauhandwerk

Bei den ständig wachsenden Ansprüchen der Kunden im Bauhandwerk kommt es neben der Fachkompetenz zunehmend auf die Performance der Mitarbeiter am Telefon und vor Ort an.

mehr ...
07. Juni 2016

Bei WDVS den richtigen Anschluss finden

Ein WDVS steht und fällt mit den richtigen Anschlüssen, wie zum Beispiel im und zum Erdreich, an Fenster- und Türöffnungen, an Fensterbänken, Attika, Dachüberständen – einfach an alle anschließenden Bauteile und Gewerke. Bei Erstellung des WDVS gilt es, das gesamte System vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen und schlagregendicht zu erstellen. Gerade nicht richtig erstellte Anschlüsse sind eine große Risikoquelle für eindringendes Wasser.

mehr ...
06. Juni 2016

Kontrollieren und Ärger vermeiden

Gerichtsfälle rund um Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser zehnter Beitrag beschäftigt sich mit der Arbeit von Subunternehmern.

mehr ...
06. Juni 2016

Vorteile durch Direkt-Marketing

Ein Fachunternehmer möchte durch eine Direkt-Mailing-Aktion an Privat-Kunden zusätzliche Aufträge erzielen. Marketing-Experte Martin Neumeier gibt wichtige Tipps.

mehr ...
06. Juni 2016

Instrument für alle Fälle

Die Zustimmung im Einzelfall ist ein Instrument des deutschen Bauordnungsrechts zur Umsetzung individueller Ansprüche und Bedürfnisse von Bauprojekten bei der Ausführung von WDV-Systemen. Was Sie darüber wissen müssen.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X