Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

23. November 2017

Motorworld Böblingen
Der Kongress „Fassade der Zukunft“ geht der Frage nach, wie sich dieses wichtige Tätigkeitsfeld und bedeutendes Marktsegment des Stuckateur- und Ausbauunternehmers verändern und weiterentwickeln wird.


Das war der Kongress 2017

  1. Kongress6 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  2. Kongress5 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  3. Kongress19 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  4. Kongress8 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  5. Kongress9 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  6. Kongress16 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  7. Kongress1 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  8. Kongress4 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  9. Kongress46 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  10. IMG_3096 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  11. IMG_3089 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  12. Kongress48 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  13. IMG_3126 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
  14. Kongress25 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

 

 

 

Zielsetzung dabei ist, praxisrelevante Innovationen in der Technik und im Produktbereich vorzustellen. Dabei sollen und dürfen die Bedürfnisse – die Arbeitswelt und der Unternehmeralltag der Fachhandwerker nicht aus den Augen verloren werden. Experten aus Wissenschaft und Industrie zeigen Neuerungen auf und nehmen Stellung zu marktrelevanten Themen.

Veranstaltungsort:

MOTORWORLD Region Stuttgart
Graf-Zeppelin-Platz 1
D-71034 Böblingen

http://www.motorworld.de/home/portfolio/

Anfahrt:
http://www.motorworld.de/contact/anfahrt/

Navigation: Wolfgang-Brumme-Allee 55

Programm

Start 9:00 Uhr mit Kaffee und kleinem Snack
ab 9:30 Uhr Grußworte und Vortragsprogramm mit Mittag- und Kaffepause bis ca. 16:30 Uhr.
Ende der Veranstaltung gegen 17:00 Uhr.

Zwischen den Vorträgen bleibt genügend Zeit für Nachfragen und weiterführende Gespräche.

Prof. Dr. Andreas Kaapke moderiert den Kongress "Fassade der Zukunft"

    • Qualitätsmanagement auf der Baustelle
      Referent: Dipl.-Ing. (FH) Harry Luik, Architekt, Stuckateurmeister, Gebäudeenergieberater, Sachverständiger

      Die Vielfalt an Regelwerken wächst täglich. Sie sind nahezu überall und für jeden verfügbar. Und trotzdem stehen wir auf der Baustelle immer wieder vor Mängel und Schäden, die hätten vermieden werden können. Liegt es am steigenden Anspruch der Bauherren, am nicht mehr überschaubaren Material- und Systemangebot oder am Ausbildungsniveau? Die Antwort darauf liegt auf der Hand. Bleibt die Frage, wie diese Herausforderungen gemeistert werden können? Intelligente Bauorganisation ist die Zukunft, doch ohne handwerkliches Können wertlos. Wie wir diese Synthese schaffen und was wir in Zukunft besser machen müssen, lernen wir aus der Analyse von Fehlern der Gegenwart - ganz praktisch. Typische Schadensbilder zeigen, wo wir ansetzen müssen.
       
    • Fassaden in Trockenbauweise
      Neuer Aufgabenbereich für den Stuckateur?
      Referent: Professor Dr.-Ing Jochen Pfau, Hochschule Rosenheim 
      Durch die Entwicklung neuer Baustoffe und Systeme hat sich der Trockenbau in den letzten Jahren viele neue Anwendungsbereiche erschlossen. Tragende Trockenbausysteme und im speziellen Trockenbausysteme für die Außenwand sind eine leistungsfähige Alternative zum herkömmlichen Trockenbau. Durch diese Systeme werden neue Märkte und Zielgruppen für den Stuckateur – unter Rückgriff auf die bekannten Trockenbau-Produkte –erschlossen. Der Einsatzbereich für qualifizierte Unternehmen erweitert sich.


    • Netzwerken
      Gebäudeenergieberater – Kunde – Fachunternehmer

      Referent: Jürgen Leppig, Vorsitzender des GIH Bundesverbandes e.V.

      Beim energieeffizienten Bauen und Sanieren nehmen die Gebäudeenergieberater eine zentrale Rolle ein. Zu ihren Aufgaben gehört, für die betreuten Objekte, Einsparpotentiale und Fördermöglichkeiten aufzuzeigen.
      Mit ihrer Expertise wird die Grundlage für den Einsatz von Fördermittel und Investitionen geschaffen. Damit sind sie der Objektivität und der Erfüllung von Qualitätsstandards verpflichtet. Ein Netzwerk aus Handwerkunternehmen kann eine Lösung sein, um dieser Aufgabe gerecht zu werden.

    • Digitalisierung – die aktuelle Herausforderung für den Stuckateur – und Ausbauunternehmer
      Referent: Prof. Dr.-Ing. Christof Gipperich, Hochschule Biberach
      Die Digitalisierung lässt enorme Veränderungen erwarten. Aus anderen Branchen wissen wir, dass digitale Geschäftsmodelle in der Regel produktiver und näher am Kundennutzen sind. Das wird enorme Veränderungen im Baumarkt mit sich bringen, die sich mit  bestehenden Risiken aus dem Markt für die kleinen und mittelständischen Betriebe überlagern werden. Der Vortrag zeigt Geschäftsmodelle für die digitale Zukunft auf und gibt konkrete Handlungsoptionen für den Unternehmer.

      Kurzvorträge


      Fassadenkompetenz
      Von der Spezialisierung zur Komplettleistung.
      Referent: Josef Steidle, Geschäftsführer Sauter GmbH Putz & Farbe - Gerüstbau – Hebebühnen und „Stuckateur des Jahres 2017“

      Steidle-1 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
       Josef Steidle

      Marktchancen mit Stahlleichtbau
      Die leichte Bauweise bietet auch für den Wohnungsbau eine interessante Lösung und bietet damit dem Stuckateur- und Ausbauunternehmer ein neues Geschäftsfeld. Ein Erfahrungsbericht.
      Referent: Frank Mauer, Stuckateurfachbetrieb Frank Mauer, Wangen

      Mauer Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
      Frank Mauer

      Sinnstiftung bei der Arbeit
      Referent: Dr. Roland Falk, Leiter Komzet Ausbau und Fassade, Rutesheim

      Falk2 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
      Roland Falk


      Fassadendämmung – ein Geschäftsfeld der Zukunft?
      Referent: Jürgen Schmid, Dipl.-Ing. und Stuckateurmeister, Ebersbach
      Schmid Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
      Jürgen Schmid


      Beiträge der Premiumpartner:
      IsoBouw
      Innovative Lösung zur Wärmedämmung der Fassade

      Referent: Petra Kuhn, Produktmanagerin IsoBouw

      85 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
      Petra Kuhn

      Saint-Gobain Weber
      Algen, Biozide und die Trägheit der Masse
      Referent: Dipl.-Ing Jan Henrichs, Produktmanager Putz- und Fassadensysteme Saint-Gobain Weber

      Henrichs-002 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
      Jan Henrichs
    • Ab 17:00 Uhr sind Führungen durch die MOTORWORLD geplant.
      Unkostenbeitrag: 8 €
      Anmeldung über Frau Braun
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Premiumpartner:

IsoBouw-logo-CMYK Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

Weber_RVB Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

Ausstellungspartner:

GUTEX_DE_Logo_mit_RGB_gross Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

Ideeller Träger:
BAF_500 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"Logo_GIH Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

 

Für die Kongressteilnahme erhalten Sie Meisterhaft-Punkte

Meisterhaft_100_Punkte_002 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

Moderation

8HHXwwmFEqmuoAAAAASUVORK5CYIIA Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"

Prof. Dr. Andreas Kaapke leitet seit 2010 als Inhaber das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Prof. Kaapke Projekte. Zudem ist er Professor für Handelsmanagement und Handelsmarketing an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Standort Stuttgart. Kaapke besitzt langjährige Erfahrung in der Erarbeitung strategischer Beratungs- und Marktforschungsprojekte und ist bekannt für sein „Infotainment“: Er vermittelt auch komplexe Informationen fachlich kompetent sowie unterhaltsam und anschaulich.

Weitere Infos:
http://kaapke-projekte.de/

Referenten

 

 Harry-Luik-002 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
Dipl.-Ing. (FH) Harry Luik

Thema:
Qualitätsmanagement auf der Baustelle

Dipl.-Ing. (FH) Harry Luik studierte nach seiner Meisterprüfung im Stuckateurhandwerk Architektur an der Hochschule für Technik Stuttgart und qualifizierte sich in vielen Bereichen weiter. Er führt als Selbstständiger ein Architekturbüro, ein Stuckateurunternehmen und ein Sachverständigenbüro. Zudem ist er unter anderem als Mediator, als Referent und Fachbuchautor tätig. Zu seinen Aktivitäten gehört auch das ehrenamtliche Engagement. So ist er Vorstandsmitglied im Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) und Mitglied im Vorstand des Sachverständigen-Arbeitskreises in Baden-Württemberg. Luik ist Mitautor zahlreicher Technischer Richtlinien wie „Sockelanschlüsse bei WDVS und Putz“, „Fensteranschlüsse bei WDVS, Putz und Trockenbau“ sowie „Merkblatt Innendämmung“


P1040970 Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
Professor Dr.-Ing Jochen Pfau

Thema:
Fassaden in Trockenbauweise

Neuer Aufgabenbereich für den Stuckateur?

 

Professor Dr.-Ing Jochen Pfau war nach seinem Maschinenbaustudium an der TU Darmstadt wiss. Mitarbeit am Fachgebiet Holzbau der TUD. Wechsel zur Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau, seit 2004 Mitglied der Geschäftsführung. 2007 Promotion zum Dr.-Ing. In 2006 Berufung zum Professor im Studiengang Innenausbau an die Hochschule Rosenheim mit den Lehrschwerpunkten Ausbau und Trockenbau sowie Bauen im Bestand. Seit Oktober 2016 Prodekan der Fakultät Holztechnik und Bau.
Mitautor des Standardwerks „Trockenbau-Atlas“ sowie weiterer Fachbücher und Publikationen in den Bereichen Trockenbau und Sanierung.


Juergen-Leppig-freigestellt Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
Jürgen Leppig

Thema:
Netzwerken
Gebäudeenergieberater – Kunde – Fachunternehmer

Jürgen Leppig ist seit April 2013 Mitglied des Vorstandes, seit März 2015 Vorsitzender des GIH Bundesverbandes e.V. An der Spitze des bundesweit größten Dachverbandes für Energieberater, vertritt er ca. 2.500 qualifizierte Mitglieder. Als anhörungsberechtigter Interessenverband bei Bundes- und Landesbehörden arbeitet er an der nationalen Umsetzung von Verordnungen und Richtlinien zur Energieeffizienz mit. Die Weiterentwicklung und Etablierung eines Berufsbildes „Energieberater“ mit klar definierten Ausbildung- und Qualitätsstandards ist erklärtes Ziel des Bundesverbandes.
Als Energieberater (HWK) wurde er 2010 mit dem Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Zuvor war er viele Jahre als Global Accountdirector in einem IT Unternehmen für den Bereich „Vernetztes Leben und Arbeiten“ verantwortlich. Schwerpunkte von Jürgen Leppig sind Intelligente Häuser und Niedrigstenergiegebäude. Als sachverständiger Energieberater für Baudenkmale und besonders verhaltenswerte Bausubstanz ist er in der Sanierung von baukulturell wertvollen Gebäuden qualifiziert.


HBC_Prof_Gipperich-9282_hoch Ausbau und Fassade - Das war der Ausbau-Kongress "Fassade der Zukunft"
Prof. Dr.-Ing. Christof Gipperich

Thema:
Digitalisierung – die aktuelle Herausforderung für den Stuckateur – und Ausbauunternehmer

Prof. Dr.-Ing. Christof Gipperich hat seit 2015 die Professur „Projektmanagement im Infrastrukturbau“ an der Hochschule Biberach und ist Geschäftsführender Gesellschafter der BIMplement GmbH (www.BIMplement.eu). Das 2017 gegründete Startup-Unternehmen begleitet Digitalisierungsprozesse in Organisationen und Unternehmen der Baubranche. Vor seiner Lehrtätigkeit betreute er als Bauingenieur Großprojekte vor allem aus dem Tiefbau und war später im Unternehmensmanagement tätig.


Anmeldeschluss ist der 13. November 2017.