10. Mai 2013

Wissen über Gips auf dem neuesten Stand

13-05-07_gips-datenbuch Ausbau und Fassade - Wissen über Gips auf dem neuesten Stand

Das neue Gips-Datenbuch ist da. Das Standardwerk der deutschen Gipsindustrie versammelt die wichtigsten Kenndaten über Rohstoff und Gipsprodukte. Das Buch gibt es auch kostenfrei als Download.

Das Gips-Datenbuch wird gemeinschaftlich von Wissenschaftlern, Anwendungstechnikern und Produktverantwortlichen der in Deutschland Gips abbauenden und herstellenden Unternehmen verfasst. Die technische Unterlage gilt deshalb als profundes Nachschlagewerk, das einen neutralen Überblick über Gips-Bindemittel, Gips- und Gipsfaserplatten, Gips-Trockenmörtel sowie Calciumsulfat-Fließestriche liefert. Aufgrund der zunehmenden Relevanz der Bauweisen wurden die Ausführungen über Gips-Wandbauplatten, Fertigteilestriche sowie Hohl- und Doppelböden aus Gipsfaserplatten deutlich erweitert.

Die Publikation verwendet durchgehend harmonisierte normative Begriffe für Gipsprodukte und stellt damit für alle Akteure ein unverzichtbares Arbeitsmittel dar. Ein Abriss zum nachhaltigen und ressourcenschonenden Bauen mit Gipsbaustoffen liefert zudem erste Basisinformationen für die Gebäudebewertung.

Das Gips-Datenbuch gibt es ab sofort kostenfrei als PDF-Datei unter www.gips.de. Das Druckwerk mit 108 Seiten kann als Einzelexemplar ohne Schutzgebühr beim Bundesverband der Gipsindustrie in Berlin, Telefax 030 31169822-9, oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! versandkostenfrei bestellt werden.

Das Kompendium wurde erstmals 1995 vom Bundesverband der Gipsindustrie veröffentlicht und zuletzt 2006 aktualisiert.