ausbau + fassade 02/2017

Erscheinungstermin: 1. Februar 2017

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen

Titel_02_2017_250px_1 Ausbau und Fassade - Heft 02_2017

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt unter anderem: 

Extra: Stuck und Trockenbau 

Mit Gipskartonplatten lassen sich mit der Fräs- und Falttechnik ausgefallene Formen schnell und einfach in Trockenbauweise realisieren. Die Zeitersparnis, Termin- und Kostensicherheit überzeugt. ausbau + fassade stellt in der Februar-Ausgabe von die Technik vor und Fräs- und Falttechnik, zeigt Beispiele für den Einsatz von Formteilen und gibt eine Marktübersicht über Onlineshops und Lieferanten von Formteilen. Vorgestellt werden auch Anbieter von Stuckelementen.

Die Beiträge unter anderem:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:

Ein Jahr Schimmelterminator
Der Mann mit der »Lizenz zur Schimmelvorbeugung und -beseitigung« – das ist der Schimmelterminator. Die Marke feierte vor kurzem seinen ersten Geburtstag. Darunter haben sich mehrere Partnerunternehmen aus dem Stuckateurhandwerk zusammengefunden, um den lukrativen Markt der Schimmelbeseitigung zu bedienen. Als Lizenznehmer erhalten sie Unterstützung im Bereich Marketing und Fortbildung. Wir sprachen mit Geschäftsführer Tobias Schick über die noch junge Geschäftsidee.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Den Sockel sanieren und dämmen
Der Sockelbereich eines Gebäudes ist zahlreichen mechanischen, chemischen und biologischen Angriffen ausgesetzt, wodurch es häufig zu Schäden kommt. Durch sorgfältige Beobachtungen vor Ort, eine Zustandsanalyse sowie das Beachten der Regelwerke kann eine erfolgreiche Instandsetzung ausgeführt werden. Das zukünftige WTA-Merkblatt »Instandsetzung von Gebäude- und Bauteilsockeln« wird dabei hilfreich sein, erklärt Fachautor Dr. Helmut Kollmann. Dazu Zusatzinformationen im InfoPlus online: wichtige Regelwerke sowie die Gliederung des zukünftigen WTA-Merkblatts zur Sockelabdichtung.

Jetzt lesen

Sanierputze richtig planen und ausführen
Bei entsprechender sorgfältiger Planung und fachgerechter Ausführung können Sanierputze mit vorhersehbarem Erfolg eingesetzt werden. Hierzu gehören neben der Fachplanung, Bauleitung und erfahrenen Handwerkern als Auftragnehmer geprüft/zertifizierte Produkte entsprechender Hersteller von Sanierputzsystemen. Nur wenn die zuvor benannten Rahmenbedingungen eingehalten werden, ist das Haftungsrisiko überschaubar und die Rendite gegeben.
Dazu Zusatzinformationen im InfoPlus online: Antworten auf die Fragen:

  • Wie entstehen Ausblühungen an Fassaden – woher kommt das Salz im Putz?
  • Wasseraufnahme von Baustoffen – wie geht das?
  • Bauwerksdiagnose: was ist das eigentlich?

Jetzt lesen

Handwerkers Liebling mit Ecoblue-Diesel
Der Ford Transit und sein kleinerer Kollege Custom bekommen neue Motoren unter die Haube.
Die neuen Diesel-Vierzylinder sollen alles besser können, sagen die Entwickler. Auf der Straße
überzeugen die Ecoblue-Selbstzünder mit Laufkultur und mehr Kraft aus dem Drehzahlkeller.

Jetzt lesen

Ein Schaufenster für das Handwerk
Der Werkraum Bregenzerwald in Andelsbuch ist Schauraum, Museum, Treffpunkt, Gastronomiebetrieb und Plattform für vielfältige Veranstaltungen. Er wird betrieben von rund 90 Handwerksbetrieben, die hier ihre Produkte und Leistungen hochwertig präsentieren können. Könnte es auch für andere Regionen Modellcharakter haben? Showroom – Teil 2

jetzt lesen