07. Juni 2018

Seltener Besuch

Persönlicher Kontakt mit dem Firmenkundenberater der Bank wird immer seltener. Vieles läuft nur noch per Computer

Die Banken schließen Filialen. Bis 2030 soll sich die Zahl der ­Zweigstellen halbiert haben. Wie sich das für Handwerksunternehmer in der Zusammenarbeit mit ihrem Kreditinstitut auswirkt.

In der Metropole Berlin machten schon 80 Bankfilialen ihre Türen dicht – und zwar auch in beliebten Stadtteilen wie Neukölln, Spandau oder Wittenau. Die Stadtsparkasse München schloss im März dieses Jahres auf einmal fünf Standorte. Auf dem Land sieht es nicht anders aus. Die Volksbank Rottal-Inn verabschiedet sich in den kommenden Monaten von acht ihrer Zweigstellen. »Seit 2000 wurde jede vierte Bankfiliale geschlossen – und damit 10200 Standorte deutschlandweit«, so das Ergebnis einer Studie der KfW-Bankengruppe in Kooperation mit der Universität Siegen. Städte und ländliche ­Regionen seien gleich stark betroffen. Der Rückbau der Filialnetze lege noch einmal an Tempo zu. »Filialschließungen sind in 94 Prozent der Kreise und kreisfreien Städte zu beobachten«, so die KfW.

Zunehmender Wettbewerb

In Deutschland arbeiten momentan 1600 Geldinstitute mit mehr als 27000 Filialen. »Banken in Deutschland hatten über die letzten Jahre einen bemerkenswert stabilen Ertragspool von 115 Milliarden Euro pro Jahr mit einer großen Kundenbasis. Neue Anbieter im Markt wollen aber daran teilhaben. Für alle wird der Kuchen nicht mehr reichen«, so  Thomas Schnarr, Bankenfachmann der Strategieberatung Oliver Wyman, zur  Entwicklung. Die Institute müssten mit zunehmendem Wettbewerb durch Auslandsbanken und globalen Technologieunternehmen rechnen.

Die Digitalisierung ermögliche den Unternehmen und den Verbrauchern eine Kombination von Teilleistungen verschiedener Anbieter. »Konkurrenz innerhalb des Bankensektors, mächtige Plattformanbieter von außen und Kunden mit höheren Service-Ansprüchen werden Banken dazu zwingen, ihre Geschäftsmodelle und ihr Angebot schärfer auszurichten«, meint Schnarr. In 10 bis 15 Jahren, so schätzen die Berater, könnte es nur noch 150 bis 300 Banken mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell geben. Die Konsolidierung der Geldinstitute ­betrifft auch jeden Handwerksunternehmer, schon weil sich die Zusammen­arbeit mit den Geldinstituten ändert. Dazu die wichtigsten Punkte:

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Ausbau+Fassade für nur 130,75 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular