24. März 2016

Nächstes Ziel: WorldSkills

NTeam_4 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills

Das Nationalteam der Stuckateure Deutschland geht mit neuer Besetzung ins neue Jahr. Fünf Neuzugänge haben die Chance, sich für die Berufsweltmeisterschaft in Leipzig zu qualifizieren.

 

Noch gut 200 Tage, bevor es endlich losgeht. Vom 2. bis 7. Juli 2013 finden in Leipzig die »WorldSkills«, die Weltmeisterschaften der Berufe, statt. Erstmals seit mehr als 40 Jahren werden die besten Nachwuchshandwerker der Welt dann wieder in Deutschland gekürt.
Im Bereich Haus- und Bautechnik kämpfen auch die deutschen Stuckateure um den Titel. Um die besten von ihnen optimal auf den Wettkampf vorzubereiten, wurde vor einem Jahr das Nationalteam der Stuckateure gegründet. Es entstand auf Initiative des Ausbildungszentrums für Stuckateure Leonberg (Komzet) und wird getragen vom deutschen Stuckateurhandwerk. Exklusiver Förderer ist die Sto-Stiftung.
Das Team besteht aus zehn Mitgliedern. Jedes Jahr machen die fünf Ältesten fünf leistungsstarken Neuzugängen Platz.

Die neuen und alten Mitglieder des Nationalteams
Die neuen Mitglieder haben sich durch ihre Leistungen beim Bundesleistungswettbewerb 2012 sowie den drei Contests in Düsseldorf, Bühl und Nürnberg für das Nationalteam der Stuckateure qualifiziert.
Mit Timo Müller aus Reutlingen kommt der Zweite des Bundesleistungswettbewerbs ins Team. Müller hat im elter­lichen Betrieb von Thomas Müller ­gelernt. Oliver Kleinmann, der in Trier den Titel des Deutschen Meisters der Stucka­teure 2012 erringen konnte, darf aus Altersgründen nicht bei den WorldSkills in Leipzig starten. Über den Sieg beim Contest in Düsseldorf löste Maximilian Petter aus Pulheim bei Köln das Ticket für die National­­mannschaft. Gleiches gelang Sebastian Kölsch und Valmir Dobruna in Bühl. Kölsch, aus Rodalben in der Westpfalz, hat beim Stuckateurgeschäft Peter Germann gelernt. Valmir Dobruna arbeitet beim Stuckateurbetrieb Thomas Jakob im baden-württembergischen Wilhelmsfeld. Für ihn wird der Auftritt beim Mannheimer Maimarkt 2013 somit zum echten Heimspiel. Julia Leibold aus dem fränkischen Eckental komplettiert das Team. Sie hat im Familienbetrieb Alfred Leibold gelernt.
Aus Altersgründen verlassen Florian Janzen, Simon Kaiser, Maximilian Meier, Kadir Uzunsakalog?lu und Theresa Ziegler das Team. Philipp Becker, Manuel Brosi, Matthias Kästle, Andreas Schenk und Jonathan Stirnweiß gehen ebenso wie die fünf Neuzugänge die Qualifikation für Leipzig an.
Teamchef Frank Schweizer war von den Leistungen während der Wettkämpfe begeistert: »Mit Leichtigkeit hätten wir 20 neue Mitglieder aufnehmen können, die allesamt die besten Voraussetzungen dafür hätten! Ich bin überzeugt, dass wir auch bei den WorldSkills zeigen können, dass die deutschen Stuckateure zu den besten der Welt gehören.«

Festlicher Auftakt
Im Rahmen einer Festveranstaltung am Stammsitz der Sto AG in Stühlingen wurden die neuen Mitglieder ins Team aufgenommen. Im Beisein von sichtlich stolzen Familienmitgliedern und Arbeitgebern betonte Jürgen Hilger, Vorsitzender des Bundesverbandes Ausbau und Fassade im ZDB, die Bedeutung und Öffentlichkeitswirkung des Projekts: »Zehn sympathische Botschafter zeigen Deutschland, wie modern und innovativ die Stuckateure sind. Das ist doch großartig.«
Für Rainer Hüttenberger, Vorstand Marketing und Vertrieb der Sto AG, steht die gemeinsame berufliche Bildung im Vordergrund: »Die besten deutschen Nachwuchsstuckateure werden im Team noch besser und können Weltmeister werden. Nicht viele Handwerker haben diese Chance.«
Neben zahlreichen Workshops werden die Mitglieder des Teams ihr Können im Jahr 2013 auf der BAU, der FAF Farbe - Ausbau und Fassade und dem Mannheimer Maimarkt zeigen.

@ www.sto-stiftung.de
www.nationalteam-stuckateure.de

Abbildungen: 1: Sto-Stiftung; 3-4: Dolt; 5-7: Schweizer                                                         Ausgabe: 1/2013

  1.  NTeam_1 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills
  2. NTeam_2 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills
  3. NTeam_3 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills
  4. NTeam_4 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills
  5. NTeam_5 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills
  6. NTeam_6 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills
  7. NTeam_7 Ausbau und Fassade - Nächstes Ziel: WorldSkills