Anzeige

Fotos: Fachverband Einblasdämmung; Grafik: Energieinstitut Hessen
09. Mai 2022 | Innendämmung

Einblasdämmung hat Potenzial

Bis 2030 ist es nur noch ein Lidschlag und auch das Jahr 2050 bald erreicht. Die Suche nach neuen Wegen zur Erreichung der Klimaschutzziele hat begonnen. Eine Technik zu einer schnelleren Ausschöpfung der Einsparpotenziale kann die Einblasdämmung sein.

mehr ...
Anzeige

Foto: Baumit
01. April 2022 | Außendämmung

Totalschaden vermeiden

Außenwände sind neben der tragenden Funktion als Schutz der Gebäude vor Wind und Wetter konzipiert. Und sie sollen in den Innenräumen ein trockenes und gesundes Wohnklima garantieren. Besonders Schäden durch Feuchtigkeit beeinträchtigen ihre Funktion. Der Beitrag zeigt Wege zur schadensfreien Fassade auf. 

mehr ...
Foto: DämmRaum
25. Februar 2022 | Innendämmung

Ökologisches Bauen und Wohnen mit Dämmung

„Ökologisch bauen“ bedeutet eine verantwortungsbewusste Nutzung von Wasser, Energie und endlichen Rohstoffen ebenso wie eine Minimierung von Ökosystem-schädigenden Emissionen während der Errichtung eines Gebäudes. Doch oft wird dabei nicht berücksichtigt, ob in dem ökologisch erbauten Haus auch ein „ökologisches Wohnen“ möglich ist. Jedoch entscheidet bereits die Ausführung der Baumaßnahme darüber, wie viel Wasser, Energie und endliche Ressourcen während des Wohnens gebraucht werden und inwieweit das Wohnen zum Ausstoß des größten Umweltproblems unserer Zeit, des klimaschädlichen Kohlendioxids, beiträgt. 
 
Foto: Saint-Gobain Weber
25. Februar 2022 | Putze

Ein Material, hundert Spielarten

Viele Planer und Bauherren denken beim Thema Putzfassaden zunächst an Standardtechniken wie Scheiben- oder Reibeputz, die dünnschichtig aufgetragen und strukturiert werden. Dabei sind es die dickschichtigen Strukturen, die die zahlreichen Vorteile mineralischer Edelputze erst richtig zur Geltung bringen. 
 
Foto: Bernd Ducke
25. Februar 2022 | Außendämmung

Ein Stück Sicherheit

Dübel sind wichtige Systembestandteile zur standsicheren Befestigung von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Sie sind dafür vorgesehen, die auf das WDVS wirkenden Windlasten in den Untergrund abzutragen und können zusätzlich die Abtragung des Eigengewichts eines WDVS in den Untergrund unterstützen. Der Beitrag gibt einen Überblick und Praxishinweise.
 

Unterkategorien

blog child
Nach oben ⇑