Ausbau und Fassade - Aus- und Weiterbildung
X
29. Juni 2015

ZDH-Präsident Wollseifer will Berufsabitur einführen

Als Irrweg für viele Jugendliche bezeichnete ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer den überhöhten Trend zum Studium. Vor der Vollversammlung der Handwerkskammer Region Stuttgart erklärte der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) am 29. Juni, dass die sinkenden Schülerzahlen und der Trend zum Studium dem beruflichen Bereich immer mehr Jugendliche entziehen.

mehr ...
29. Juni 2015

BTZ Borsdorf ist Leistungszentrum der WorldSkills Germany

Das Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig wird als ein zertifiziertes WorldSkills Germany-Leistungszentrum in Zukunft Trainings und Kurse nach dem Prinzip der beruflichen Wettbewerbe abhalten. "Die Zertifizierung ist eine Anerkennung der hohen Qualität der Trainings im BTZ," so Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany.

mehr ...
26. Juni 2015

Die Ausbildung in der Bauwirtschaft lohnt sich

Die Zahl neuer Ausbildungsverträge in der Bauwirtschaft ist im vergangenen Jahr das erste Mal seit drei Jahren wieder gestiegen. Der Ausbildungsmarkt hat sich damit besser entwickelt als in anderen Branchen. Allerdings ist auch die Zahl unbesetzter Ausbildungsstellen im Bausektor stärker gestiegen als im Branchendurchschnitt, bei einem gleichzeitigen Überangebot an Ausbildungsplätzen.

mehr ...
02. Juni 2015

Bundesagentur-Vorstand Heinrich Alt fordert EU-weiten Schutz für deutsches Meistersystem

Heinrich Alt, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, tritt gegen europäische Bestrebungen an, das deutsche Meistersystem in seiner bisherigen Form abzuschaffen. „Ich meine, dass erfolgreiche Traditionen einzelner Länder, und dazu zählt ganz sicher das deutsche Meistersystem, auch in Europa Bestand haben und EU-weit geschützt werden sollten“, erklärte er in einem Interview mit dem Baugewerbe-Verband Niedersachsen (BVN).

mehr ...
09. April 2015

Neue Karrierechance

Immer weniger Schüler und immer mehr Abiturienten – auf diese Entwicklung hat das Stuckateurhandwerk eine Antwort: der »Ausbau-Bachelor«. Das neue Praxisstudium beginnt im Herbst 2015 und bietet allen Beteiligten Vorteile. Darauf weist Dr. Roland Falk, Leiter des Kompetenzzentrums für Ausbau und Fassade, im Interview hin.

Vollständigen Artikel als PDF lesen:

Ausbau_2015_04_Neue_Karrierechance.pdf

mehr ...
23. März 2015

Bildung für den ganzen Betrieb

Auf sehr große Resonanz stieß die Stuckateur-Innung Göppingen mit ihrem Schulungstag für Fachunternehmer und deren Mitarbeiter. Auch das Lokalfernsehen berichtete darüber.

mehr ...
02. März 2015

Urkunde zum Ausbildungsleitbild vergeben

Das Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade (Komzet) in Rutesheim hat in seinem vor Kurzem veröffentlichten Ausbildungsleitfaden für das Stuckateur-Handwerk auf die Möglichkeiten, die sich aus der Verwendung eines Ausbildungsleitbildes ergeben, hingewiesen. Das Zertifikat wird bundesweit an Ausbildungsbetriebe verliehen, die sich zu bestimmten Mindestanforderungen verpflichten. Nun wurden die Urkunden über ein Ausbildungsleitbild an die ersten neun Fachbetriebe verliehen.

mehr ...
27. Februar 2015

Trockenbau für Architekten

Mit dem Hochschultag Innenausbau erlebte ein interdisziplinäres Forum für Vertreter aus Hochschule, Handwerk, Industrie und Verbänden kürzlich in Berlin seine Premiere. Im Mittelpunkt stand die Integration des Trocken- und Leichtbaus in die akademische Ausbildung.

mehr ...
26. Februar 2015

Tipps rund um die Ausbildung

Alle organisierten Betriebe erhielten vor Kurzem den Ausbildungsleitfaden des Kompetenzzentrums Ausbau und Fassade. Die Broschüre zeigt dem Fachunternehmer, wie er sich im Rennen um die Nachwuchskräfte Startvorteile sichert.

mehr ...
26. Februar 2015

Meisterprüfung in Köln

Die Teilnehmer des Teilzeitkurses für die Meistervorbereitung in der Handwerkskammer Köln haben im vergangenen Herbst die Schlussprüfungen in den Hauptteilen I und II abgelegt.

mehr ...
25. Februar 2015

Ausbau Bachelor für Führungskräfte

Unter Federführung des Kompetenzzentrums für Ausbau und Fassade in Rutesheim (Komzet) haben berufliche Schulen, Hochschulen und die Knauf Akademie mit dem Ausbau Bachelor (cra) – Abkürzung craftsman = Handwerker – eine völlig neue Karrierechance im deutschen Stuckateurhandwerk entwickelt. Der Bachelor of Craftsman vereint die handwerkliche Praxis mit einem qualifizierten Unternehmens - management. Gerade für Berufs starter, denen ein reines Studium zu theoretisch aufgebaut ist, die von Anfang an Geld verdienen und am Ende des Tages sehen möchten, was sie erreicht haben, ist die kombinierte Ausbildung besonders geeignet.

mehr ...
24. Februar 2015

Tüchert setzt sich durch

Der 63. Bundesleistungswettbewerb in den Bauberufen wurde in diesem Jahr vom 8. bis zum 10. November im Komzet Bau Bühl ausgetragen. Wie im vergangenen Jahr setzte sich bei den Stuckateuren ein Teilnehmer aus Baden-Württemberg durch: Tizian Tüchert verwies die Konkurrenz auf die Plätze.

mehr ...
24. Februar 2015

Rittersaal in neuem Gewand

Der Meisterkurs der Stuckateure im Berufsbildungszentrum Arnsberg hatte dieses Jahr eine besondere Aufgabe zu bewältigen. Die Projektaufgabe befasste sich mit der Neugestaltung eines Rittersaales im fiktiven Burghotel der schönen Sauerlandstadt Arnsberg.

mehr ...
24. Februar 2015

Lernen fürs Leben

In einem praxisnahen Schulprojekt erneuerten Meisterschüler aus Heilbronn den Stuck einer barocken Fassade. Der Arbeitprozess wurde aus pädagogischen Gründen beispielhaft in einzelne Handlungsschritte aufgeteilt. Die Stuckateure lernten viel für ihr Berufsleben – und hatten sogar Spaß an der Arbeit.

mehr ...
23. Februar 2015

Ausbau-Bachelor: Vertrag unterschrieben

Unter Federführung des Kompetenzzentrums für Ausbau und Fassade (KomZet) haben berufliche Schulen, Hochschulen und die Knauf Akademie mit dem Ausbau Bachelor (cra) eine völlig neue Karrierechance im deutschen Stuckateur-Handwerk entwickelt. Am 5. Februar unterzeichneten Rainer König, Vorsitzender des Bundesverbandes Ausbau und Fassade, und Gerhard Wellert, Knauf-Vertriebsdirektor in Stuttgart den Kooperationsvertrag.

mehr ...
22. Januar 2015

Baden-Württemberg: Mehr Auszubildende im Handwerk

Die 133.000 baden-württembergischen Handwerksbetriebe haben allen Grund, positiv ins neue Jahr zu blicken: Erstmals seit 2011 werden wieder mehr junge Menschen in einem Handwerksberuf ausgebildet als im Vorjahr. Die Ausbildungsstatistik der acht Handwerkskammern im Land verzeichnete 19.364 Neuverträge, 128 mehr als im Jahr zuvor.

mehr ...
27. Juni 2012

Abruch der Lehre - muss nicht sien

Das Handwerk weist im Vergleich aller Ausbildungsbereiche die höchste Quote von Abbrüchen einer Lehre auf. Während bezogen auf 2008 insgesamt jeder fünfte Ausbildungsvertrag bereits in den ersten beiden Jahren aufgekündigt wurde, war es im Handwerk fast jeder Vierte. Das stellt Betriebe wie junge Leute vor erhebliche Probleme. Die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) hat dies schon vor längerer Zeit erkannt und im Rahmen von Förderprojekten des Landes NRW, des Bundes und der Europäischen Union zahlreiche Materialien und Medien erarbeitet, die helfen, einen Lehrabbruch zu vermeiden.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X