Ausbau und Fassade - Nachwuchs
X
Azubis-Superstars
02. Oktober 2017

Azubi-Superstars gesucht und gefunden

Junge Menschen für Berufe im Handwerk zu begeistern ist heutzutage nicht leicht. Viele Gewerke ­finden kaum noch geeignete Bewerber für die Ausbildungsstellen. Der Maler- und Stuckateur­betrieb Anton Geiselhart ging in Sachen Nachwuchswerbung in die Offensive und ließ von Profis ­Werbeclips für die Sozialen Medien und die lokalen Kinos drehen.

mehr ...
Bildungsfahrt der Stuckateurklasse der Bau-Innung Augsburg
10. Juli 2017

Drei Generationen lernen dazu

Die Stuckateurklasse der Bau-Innung Augsburg unternahm im Januar 2017 eine Bildungsfahrt in die Residenz München. Die Restaurierung und die Herstellung von edlem Stuckmarmor standen dabei im Vordergrund.

mehr ...
Ausbau- Manager informierten sich beim Knauf-
02. Mai 2017

Mit Kreativität und Fingerspitzengefühl

Auf die Verbindung von praktischem Können und theoretischem Wissen im Handwerk zielt das vom Bundesverband Ausbau und Fassade, den Beruflichen Schulen Leonberg und der Knauf Akademie initiierte Ausbildungsmodell »Ausbau-Manager« ab. Im Herbst vergangenen Jahres ist der zweite Ausbildungsjahrgang an den Start gegangen. Nicht nur Männer nehmen die Chance wahr, auch drei weibliche Teilnehmerinnen sind mit dabei.

mehr ...
Siegerehrung der Stuckateure fiel endgültig aller Ballast ab
07. Februar 2017

Silber mit Fingerspitzengefühl

David Reingen, Stuckateurmeister aus Düsseldorf, bewies bei den EuroSkills 2016 Fingerspitzengefühl. Anfang Dezember kämpften rund 450 junge Fachkräfte aus 30 Ländern um den Titel bei den Europameisterschaften der Berufe in Göteborg. Reingen setzte sich in vier Wettbewerbsaufgaben gegen die internationale Konkurrenz durch und holte Silber.

mehr ...
16. November 2016

Stuckateurmeister

Tätigkeit und Ausbildung – das Berufsbild in der Übersicht

Der Stuckateur von heute muss vieles können. Seine Tätigkeit ist eine wichtige Schnittstelle im Baugeschehen. Er veredelt den Rohbau und sorgt für die Nutzbarkeit und Wohnlichkeit. Seine Aufgaben sind vielgestaltig:

Der Umgang mit den Materialien wie Putze für Innen und Außen, Dämmstoffen, Farben und Platten und das Bedienen von Maschinen erfordern handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Wärmeschutz, Feuchteschutz, Schallschutz und Raumakustik verlangen bauphysikalische Kenntnisse. Der Stuckateur ist auch ein Gestalter und Künstler, der mit Kreativität und Stilgefühl überzeugt. Ein Meister sollte in diesen Feldern kompetent sein. Zusätzlich sollte er seine Mitarbeiter führen und Kunden bedienen können.

 

mehr ...
11. November 2016

Johannes hat Besseres vor

Johannes Schroeter-Behrens ist Stuckateur, Diplom-Prähistoriker und das neue Gesicht der Handwerks-Kampagne »Ich habe Besseres vor!«. Wie es dazu kam, erzählt er in unserem Interview.

mehr ...
10. Oktober 2016

Freiwillige für den Denkmalschutz

Ein Freiwilliges Soziales Jahr im Denkmalschutz ist für den Bonner Stuckateurmeister Michael Christmann eine Erfolgsgeschichte: Nachdem der erste »FSJler« seine Ausbildung zum Stuckateur begonnen hat, treten nun die nächsten ihren Dienst an.

mehr ...
29. Juni 2016

Ausgezeichnete Ausbildung

So jung und schon Preisträgerin beim Wettbewerb »Stuckateur des Jahres« – die 23-jährige DHBW-Studentin Isabell Rückle wusste die Jury mit ihrer hoch informativen und kreativ gestalteten Präsentation zum Thema Ausbildung zu überzeugen. Die gelernte Stuckateurin ist Mitarbeiterin der überregional bekannten Soyez GmbH.

mehr ...
29. Juni 2016

»Ein wahnsinnig vielseitiger Beruf«

Mit dem »Ausbau-Bachelor« startet eine neue Ausbildung im Stuckateurhandwerk. ausbau + fassade stellt Auszubildende und ihre Ausbilder vor. In dieser Ausgabe: Rebecca Bischoff und Frank Mauer aus Wangen im Allgäu.

mehr ...
07. Juni 2016

Stuckateure ehren ihren Vizeweltmeister Lukas Prell

Bei der Berufe-Weltmeisterschaft im vergangenen August in Sao Paulo habe er eine „herausragende Leistung" gezeigt und verdientermaßen die Silbermedaille gewonnen. So lobte der Vorsitzende des Fachverbands Ausbau und Fassade Nordrhein-Westfalen, Jörg Ottemeier, jetzt Lukas Prell, den Vizeweltmeister der Stuckateure.

mehr ...
06. Juni 2016

Erfahrungen und Kenntnisse sammeln

Mit dem »Ausbau-Bachelor« startet eine neue Ausbildung im Stuckateurhandwerk. ausbau + fassade stellt Auszubildende und ihre Ausbilder vor. Dieses Mal: Bernhard und Thomas Röckelein von der Röckelein Stuck - design GmbH aus Burgebrach.

mehr ...
02. Mai 2016

Die Zukunft der Fassade

»Design trifft Funktion« war das Motto des Kooperationsprojektes von jungen Architekten und Stuckateur-Meisterschülern, das auf der Messe »Farbe, Ausbau und Fassade« für Furore sorgte. Die Ergebnisse überzeugen in Form und Funktion.

mehr ...
02. Mai 2016

Begeisterung inklusive

Mit dem »Ausbau-Bachelor« startet eine neue Ausbildung im Stuckateurhandwerk. ausbau + fassade stellt Auszubildende und ihre Ausbilder vor. Dieses Mal: Antoni Tomic und Herman Blattner von der Gröber GmbH aus Stuttgart.

mehr ...
25. April 2016

Bauhandwerk der Ostalb startet Qualifizierung für Flüchtlinge

Das Bauhandwerk im Ostalbkreis hat sein Qualifizierungsprojekt „Chance Bauberuf“ für Flüchtlinge erfolgreich gestartet. Gemeinsam mit der Arbeitsagentur, dem Jobcenter Aalen und dem Kolping-Bildungswerk sollen jährlich 20 Jugendliche zu einer Ausbildung in einem Bau-Beruf geführt werden. Theorie und praktische Inhalte stehen dabei ebenso im Vordergrund wie die deutsche Sprache.

mehr ...
19. April 2016

Wettbewerb: Deutschlands beste Ausbilder gesucht

Auch 2016 können sich Unternehmen, Initiativen, Institutionen und Schulen wieder um die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ bewerben. Die Jury des Wettbewerbs freut sich ab sofort und bis zum 31. Juli 2016 über zahlreiche Einreichungen.

mehr ...
15. April 2016

Umfrage bei Jungmeistern: Meisterbrief ist ein Gütesiegel

Traditionell fragt die Handwerkskammer (HwK) Koblenz Jungmeisterinnen und Jungmeister, nach ihrem beruflichen Werdegang, ihren Gründen für die Meisterprüfung, aber auch zu beruflichen Zukunftsplänen. Die Hauptgründe für die Meisterprüfung liegen für die Absolventen in beruflichen, persönlichen und wirtschaftlichen Motiven.

mehr ...
15. April 2016

"Etwas Handwerkliches passt besser zu mir"

Johannes Schroeter-Behrens ist Stuckateur und Diplom-Prähistoriker und eines der Gesichter für die Jugendkampagne für das Handwerk „Ich habe etwas Besseres vor“. Dass er für Büroarbeit nicht geschaffen ist, stellte er bald nach seinem Studium der Ur- und Frühgeschichte fest. Er beschloss, ein Handwerk zu erlernen. Nach nur anderthalb Jahren Ausbildung arbeitet der 32- Jährige heute als Stuckateur. Im Interview gibt er dazu Auskunft.

mehr ...
15. April 2016

Jugendkampagne des Handwerks gestartet

Seit dem 5. April ruft das Handwerk Jugendliche mit neuen Motiven und einem Film dazu auf, sich mit Fragen rund um ihre Berufswahl auseinander zu setzen. "Ich hab was Besseres vor" - lautet die Botschaft, mit der die Kampagne Nachwuchs locken möchte. Sie wird in zwei Flights mit Plakaten, Online-Bannern sowie Bewegtbild auf Infoscreens und im Online-Bereich umgesetzt.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X