Ausbau und Fassade - EXTRA
X

Hier finden Sie die Beiträge aus dem EXTRA zu den Schwerpunkthemen - zum Beispiel Raumakustik, Schallschutz, Gesund Bauen oder Fassadengestaltung.

Titel_10_2015_250px_R Ausbau und Fassade - EXTRA
01. September 2015

EXTRA 10/2015 Algen und Pilze

Rund um das Thema Algen und Pilze an Fassaden:

  • Grundlagen: Die Faktoren für die Entstehung des mikrobiellen Bewuchses zu kennen ist wichtige für die jede Sanierungsmaßnahme.
  • Biozide und ihre Alternativen: Die Lösungsstrategien der Hersteller von Farben und Putzen im Überblick.
  • Umweltfreundliche Alternativen: Neue Forschungsergebnisse.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

EXTRA 10/2015 Algen und Pilze

mehr ...
Titel_11_2015_250px_R Ausbau und Fassade - EXTRA
01. September 2015

EXTRA 11/2015 Räume inszenieren

08/15 war gestern. Mit den Mitteln des Stuckateurs und Ausbaufachmann lassen sich exklusive Wohnwelten oder in einer Kinderklinik eine besondere - eben nicht krankenhaustypische - Atmosphäre schaffen. Wir zeigen Beispiele zur Decken- und Wandgestaltung – zum Beispiel:
Der Riss in der Decke:Etwas Mut gehört schon dazu, in eine Decke extra einen Riss einzubauen wie es Stuckateur Ralf Link getan hat.
Fröhliche Atmosphäre:Die Kinderklinik des Evangelischen Krankenhauses in Düsseldorf wurde im Sommer kindgerecht renoviert und umgestaltet. Zahlreiche Spenden machten diesen Umbau möglich. Dabei spielte das Stuckateurunternehmen Heinrich Mai & Sohn eine gewichtige Rolle.

EXTRA 11/2015 Räume inszenieren

 

mehr ...
Titel_09_2015_250pxR Ausbau und Fassade - EXTRA
01. September 2015

EXTRA 9/2015 Feuchträume + InfoPlus

Anspruchsvoll, weil meist Gewerke übergreifend ist das Arbeitsfeld »Feuchtraum«. Hier erhalten Sie wichtige Hinweise mit zum Trockenbau und dem Einsatz von Putzen – auch in Kombination mit Fliesen - in diesen Räumen.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA mit Anwendungsbeispielen aus dem Bereich »Feuchträume«können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

mehr ...
Titel_0708_2015_250R Ausbau und Fassade - EXTRA
06. Juli 2015

EXTRA 7-8/2015 Gesund Bauen + InfoPlus

Gesund Bauen und Wohnen wird immer mehr zum Standard. Dies betrifft zum Einen den Innenausbau in Bezug auf Putze und Farben oder Gipsplatten - zum anderen auch Baustoffe, die an der Fassade eingesetzt werden - dazu gehören auch die Dämmstoffe.

mehr ...
Titel_06_2015_250pxR Ausbau und Fassade - EXTRA
28. Mai 2015

EXTRA 6/2015 Raumakustik

Decken für Augen und Ohren. Wir zeigen Lösungen, die für eine optimale Akustik sorgen und dazu auch optisch interessant sind. Raumakustik  - das EXTRA-Thema in 6/2015

Schule: Zwei sehr unterschiedliche Lösungen in einer Grundschule

Kirche: Eine Kuppel in Form einer Muschel

Akustikplatten aus Naturmaterialien: Eine neue Serie von Holzwolle-Leichtbauplatten

Individuelle Decken: Vier bewährte Systeme für Klassenzimmer, Büro oder Ruhezone

EXTRA 6/2015 Raumakustik

mehr ...
InfoPlus_250px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

EXTRA 5/2015 Anschlüsse und Details

Die fachgerechte Ausführung von Außen- und Innendämmung ist das EXTRA-Thema in 5/2015: Tipps, neue Entwicklungen und Berichte von Sachverständigen zu Schadensfällen. Exklusiv für Abonnenten: Hinweise für eine störungs-, mangel- und unfallfreie Ausführung.

Fachwerkhaus
Energetische Sanierung im Denkmalschutz mit einer mineralischen Innendämmung.

Entscheidende Feinheiten bei WDVS
Sockel, Fenster, Jalousiekasten – Hinweise für die Ausführung mit Qualität

Auch bei Schlagregen dicht
Schlagregendichte Anschlüsse für Holzfaser-WDVS auf Herstellern

Fensteranschluss
Neuentwicklungen sorgen für eine technisch saubere und optisch ansprechende Lösungen

Aus Schaden wird man klug
Sachverstände berichten über Schadensfälle.

Praktisch und gelenkschonend
Ein neuer Universal-Schlagdübel optimiert die Verarbeitung und leistet einen Beitrag zum Arbeitsschutz leistet.

InfoPlus -Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:
Hinweise zur Vor- und Nachbereitung für eine möglichst störungs-, mangel- und unfallfreie Ausführung.

EXTRA 5/2015 Anschlüsse und Details + InfoPlus

mehr ...
Titel_0708_2015_250R Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

EXTRA 7-8/2015 Gesund Bauen

Gesund Bauen und Wohnen wird immer mehr zum Standard. Dies betrifft zum Einen den Innenausbau in Bezug auf Putze und Farben oder Gipsplatten - zum anderen auch Baustoffe, die an der Fassade eingesetzt werden - dazu gehören auch die Dämmstoffe.

Historisch und wohngesund
Frische Luft im Allgäu ist Alltag. Deshalb spielte die wohngesunde Materialauswahl beim Umbau und Ausbau ihres historischen Gebäudes eine große Rolle.

Gesund wohnen mit Holz
Zuhause ist der Ort, an dem der Mensch zur Ruhe kommt und neue Kräfte sammelt. Damit das auf Dauer funktioniert, müssen ­geeignete bauliche Voraussetzungen vorliegen: Zum Beispiel eine diffusionsoffen gedämmte Gebäudehülle, die jedem Hausbewohner ein Gefühl von Behaglichkeit vermittelt.

Neue Umwelt-Produktdeklarationen für Styropor
Styropor ist durch und durch ein gesunder Baustoff. Das belegen die neuen Umwelt-Produktdeklarationen für verschiedene Anwendungen der Wärmedämmung mit Styropor.

Innenbeschichtungen für das Wohnklima
Innenraumbeschichtungen umfassen seit einiger Zeit auch funktionale Farben und Putze, die mehr leisten als nur die Wand mit einem Farbton zu schmücken. Manche schützen besser vor Schimmel, andere tragen zu einer gesunden Raumluft bei. Viele Kunden kennen diese Unterschiede noch nicht. Hier ein Überblick.

Wirkt wie Schafwolle
Keratin ist ein Bestandteil der Schafwolle und beseitigt Schadstoffe aus der Luft. Damit lassen sich auch Gipsfaser-Platten ausrüsten und für den Innenausbau einsetzen. In Eckernförde kamen sie beim Bau von schadstoffarmen Wohnungen mit hohem Wohnkomfort zum Einsatz.

InfoPlus -Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

Ein Überblick über

Weiterlesen hier: EXTRA 7-8/2015 Gesund Bauen + InfoPlus

mehr ...
Titel_05_2015_250px_R Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

EXTRA 5/2015 Anschlüsse und Details + InfoPlus

Die fachgerechte Ausführung von Außen- und Innendämmung ist das EXTRA-Thema in 5/2015: Tipps, neue Entwicklungen und Berichte von Sachverständigen zu Schadensfällen. Exklusiv für Abonnenten: Hinweise für eine störungs-, mangel- und unfallfreie Ausführung.

mehr ...
Gima_dps_500px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

Fensterbank mit System

Ein Fensterbanksystem ermöglicht dem WDVS-Profi einen rationellen und sicheren WDVS-Anschluss im Bereich von Leibung, Brüstung und Fenster.

mehr ...
Becker_500px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

Mit Vollgas ins Desaster

Ein Horrorszenario und Alptraum jeder Dämmbaustelle. Berge von Dämmstoffresten türmen sich im Gartenbereich. Die Bewohner reiben sich verwundert die Augen, warum die gerade erst angebrachte Wärmedämmung in großen Bereichen wieder abgebrochen wird. Aus dem Negativbeispiel können Lehren gezogen werden.

mehr ...
NMC_1_500px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

Überzeugende Fensterisolierung

Eine neue Fensterbank-Serie im Baukastensystem überzeugt gleich doppelt: Die saubere Isolierung rund um das Fenster ist optisch attraktiv und erfüllt dank bereits eingebautem Gefälle und einer Wärmebrückenreduzierung bis zu 90 Prozent zugleich alle technischen Funktionen dauerhaft und sicher.

mehr ...
Baumit_1_500px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

Entscheidende Feinheiten bei WDVS

Mit Anbringung eines WDVS erfolgt eine Verbesserung der energetischen Eigenschaften eines Gebäudes. Entscheidend für den Erfolg der Dämmmaßnahmen ist neben der Planung die Qualität der Ausführung. Wichtig dabei ist die Beachtung und Durchführung von Detailanarbeitungen.

mehr ...
Caparol_1_500px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

Energetische Sanierung im Denkmalschutz

Das Fachwerkgiebelhaus aus dem späten 18. Jahrhundert in der Kirchenstraße im bayerischen Hösbach wurde energetisch saniert. Die mineralische Innendämmung erwies sich als ideale Lösung für das denkmalgeschützte Gebäude.

mehr ...
Inthermo_4_500px Ausbau und Fassade - EXTRA
30. April 2015

Auch bei Schlagregen dicht

Wärmedämm-Verbundsysteme unterscheiden sich hauptsächlich anhand der Dämmplatten, auf denen sie basieren. Bauhandwerkern dürfte aufgefallen sein, dass zunehmend Verarbeitungsdetails den Unterschied ausmachen. Schlagregendichte Anschlüsse an angrenzende Bauteile werden von den WDVS-Herstellern und Anbietern immer häufiger thematisiert.

mehr ...
27. März 2015

EXTRA 4/2015 Fassadengestaltung

Dunkle Farben ohne Reue
Im Trend ist momentan der Wunsch vieler Bauherren nach einer stark farbigen,
dunklen und farblich intensiven Fassade oder Teilflächen. Entscheidend dafür, ob
ein Putz geeignet ist, ist sein Reflektionsverhalten – der TSR-Wert.

Dunkles Anthrazit auf WDVS
Dunkle Farbtöne auf WDVS sind mit TSR-Farben machbar. Ein gutes Beispiel ist das neue, im Passivhausstandard gebaute Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Lemgo.

Besondere Sorgfalt wird verlangt
Auf die steigende Nachfrage nach kräftigen und dunklen Farbtönen an Fassaden reagiert der Markt mit speziellen Beschichtungen. ausbau + fassade fragte bei den Herstellern nach, wie sie mit dem Wunsch nach intensiven Farben umgehen.

Mehr als Geschmackssache
Wie lassen sich eine energetische Altbausanierung und eine Fassadengestaltung in Einklang bringen? Vor dieser Frage stehen nicht wenige Hausbesitzer, und sie geben sie gern an Planer oder Fachhandwerker weiter. Architekten geben unterschiedliche Antworten.

Fassade energetisch saniert und herausgeputzt
Wärmedämmung führt zu eintönigen, langweiligen Fassaden? Stimmt nicht! Stuckateur Jörg Ottemeier widerlegt dieses Vorurteil mit der energetischen Ertüchtigung der Fassade eines Gründerzeit-Hauses und macht eine Bausünde aus den 1950er-Jahren rückgängig.

Onkel Tauts Farbtraum
Die Berliner Waldsiedlung Onkel-Toms-Hütte, zwischen 1926 und 1932 unter der künstlerischen Gesamtleitung von Bruno Taut errichtet, ist weltbekannt. Das verpflichtet. Die Wiederherstellung ihrer originalen Farbigkeit erfolgte mit Mineralfarben.

Attraktive Farbkonzepte
Von der grauen Wohnhauszeile zum Blickfang. Die vor einem Jahr modernisierte und farblich akzentuierte Häuserzeile im Darmstädter Haardtring ist ein Vorzeigeobjekt geworden. Der Eigentümer des Gebäudes will durch die Standortaufwertung vor allem Studenten als Mieter an sich binden.

InfoPlus -Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:
Ausführlichen Stellungnahmen der Hersteller und ein Faktenblatt zu den TSR-Farben als weitere Zusatzinformationen im InfoPlus.

EXTRA 4/2015 Fassadengestaltung + InfoPlus

mehr ...
26. Februar 2015

EXTRA 3/2015 Schallschutz

Rund um den Schallschutz - das EXTRA-Thema in 3/2015: Beiträgen zu Maßnahmen an Decke, Boden, Fassade und Raum-in-Raum-Lösungen. Dazu die wichtigsten Grundbegriffe - ergänzt mit Zusatzinformationen exklusiv für Abonnenten.

Decke: Geräuschfrei in der Luxuswohnung
Komplettsanierung in München: Abgehängte Decken erzielen Dank einer speziellen Gipsplatte beste Schallschutzwerte.

Boden: Stille auf Schritt und Tritt
Bei Renovierungen und Modernisierungen sorgt die vorhandene Deckenkonstruktion oft für große Probleme. Trockenestriche sind hier oft von Vorteil.

Fassade: Hallo Echo?!
Häuser selbst in zentraler Lage so zu dämmen, dass die akustischen Verhältnisse in den Wohnräumen als ruhig empfunden werden, ist machbar: Mit hochwertigen Holzfaserplatten lassen sich in Neu- und Altbauten bemerkenswerte Schalldämmmaße erzielen, die im Idealfall aus einer vormals­ lauten Adresse eine Oase der Ruhe und Erholung machen können.

Planungsgrundsätze: Schall innerhalb eines Raumes
Dieser Artikel von Autor Florian Ruckeisen soll einen kurzen Einblick in die wichtigsten Begriffe, Planungsgrundsätze und praktischen Umsetzungen zum Thema Raumakustik bieten beziehungsweise die Schallausbreitung ­innerhalb eines einzelnen Raumes veranschaulichen.

Raum in Raum: Volle Konzentration in der Produktionshalle
Büroarbeitsplätze inmitten einer Produktionshalle stellen hohe Anforderungen an den Schallschutz. Die Aufgabe erfüllt ein Raum- und Wandsystem effektiv.

Wichtige Zusatzinformationen erhalten Abonnenten exklusiv im InfoPlus:

  • das Schallschutz ABC des Bauherren-Schutzbundes in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut,
  • die Empfehlungen der Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA) und
  • Basiswissen rund um die Schallmessung

EXTRA 3/2015 Schallschutz Artikel + InfoPlus

mehr ...
Titel_03_2015_250px_R Ausbau und Fassade - EXTRA
26. Februar 2015

EXTRA 3/2015 Schallschutz Artikel + InfoPlus

Rund um den Schallschutz - das EXTRA-Thema in 3/2015: Beiträgen zu Maßnahmen an Decke, Boden, Fassade und Raum-in-Raum-Lösungen. Dazu die wichtigsten Grundbegriffe - ergänzt mit Zusatzinformationen exklusiv für Abonnenten.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X