Ausbau und Fassade - Wohngesundheit
01. Januar 2016

Nutzen und Gefahren

Das Aufbringen einer Außendämmung ist die einfachste Art, den thermischen Standard eines Gebäudes zu verbessern. Diese Maßnahme ist jedoch gerade im ­Bestand oder bei enger innerstädtischer ­Bebauung oft nicht möglich. In diesen ­Fällen ist eine Verbesserung des Wärmeschutzes und die Vermeidung von Schimmelpilzbildung alternativ über den Einbau eines Innendämmsystems zu erzielen.

mehr ...
01. Januar 2016

Schutz- und Spareffekt

Die oberbayerische Gemeinde Gilching im Landkreis Starnberg ist nur wenige Kilometer von ­München entfernt. 1982 erbaute hier Alfons Rauscher mit Hilfe von Handwerkern sein Ein­familienhaus mit Einliegerwohnung. Energie einsparen durch Dämmen sowie Schimmelschutz ­waren damals kaum üblich. Seit 2005 hat sich der Bauherr dieser Themen angenommen.

mehr ...
01. Januar 2016

Wärmebrücken vermeiden

Mit zunehmender Wärmedämmung von Gebäudeaußenwänden nehmen die ­Wirkungsweise und die Folgeerscheinungen der verbleibenden ­Wärmebrücken zu.

mehr ...
01. Januar 2016

Wandel im Bewusstsein

In den vergangenen Jahren hat sich das öffentliche Bewusstsein der Problematik des verstärkten Auftretens von Schimmelpilzbefall zugewandt. Lange Zeit ­wurden die Gefahren für die menschliche Gesundheit unterschätzt. Heute wissen wir, dass Schimmelpilzbefall ­Allergien und Infektionen auslösen kann. Dr. Thomas Brenner weiß, wie das verhindert werden kann.

mehr ...
01. Januar 2016

Warme Wände gegen Schimmel

Eine erhöhte Raumluftfeuchte kann an kälteren Bauteilen zu Kondensatbildung führen und vergrößert somit die Gefahr der Schimmelbildung. Wandflächenheizungen bieten aufgrund ihrer ausgeglicheneren Temperaturverteilung ein angenehmes Raumklima und gleichzeitig eine gute Lösung für das Schimmelproblem.

mehr ...
01. Januar 2016

Lüften für die Gesundheit

Gut gedämmte Gebäude­hüllen sind ein wirksames Rezept gegen Energiever­luste, allerdings blockieren sie auch den natürlichen Luftstrom. Die Folge: Schimmel. Mit einem individuellen Lüftungskonzept kann dies verhindert werden.

mehr ...
01. Januar 2016

Bei Hochwasser Schimmelgefahr

Fehlerhafte Sanierungen nach Hochwasser gefährden die Gesundheit der Betroffenen und verursachen enorme Folgekosten. Eine mikro-biolo­gische Bestandsaufnahme vor der ­Sanierung kann hilfreiche ­Erkenntnisse liefern.

mehr ...
01. Januar 2016

Schimmel! Was tun?

Von Verbraucherschutzverbänden, dem öffentlichen Gesundheitsdienst aber auch von der allgemeinen Bevölkerung werden Feuchte- und Schimmelpilzprobleme als die relevantesten Innenraumschäden ange­sehen. Autor Dr. Thomas Gabrio führt in das Thema ein und gibt dem Fachhandwerker Hinweise, damit umzugehen.

mehr ...
Foto: Haussmann
03. Dezember 2015

Lizenz zur Schimmelbeseitigung

Auf die Idee muss man erst einmal kommen: Eberhard Ruetz hat den Schimmelterminator erfunden. Der Stuckateurmeister geht jetzt damit an den Markt. Verbündete sind willkommen.

mehr ...
Foto: BV Schimmelpilzsanierung
03. Dezember 2015

Mit dem Spürhund auf Sporensuche

Dass Hunde über ein viel stärkeres Geruchsvermögen als Menschen verfügen, ist allgemein bekannt. Ihr Geruchssinn ist derart ausgeprägt, dass sie sogar versteckte Schimmelschäden auf -
spüren können. Seit 2011 hat der Bundesverband Schimmelpilzsanierung in Zusammen arbeit mit dem Umweltbundesamt Richtlinien zur Prüfung von Schimmelspürhunden erarbeitet.

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen

mehr ...
Foto: Baumit
03. Dezember 2015

Schäden sanieren und verhindern

Bauherren versuchen, möglichst alle Arbeiten aus einer Hand zu bekommen. Für den Stuckateur ergibt sich die Möglichkeit, eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen. Auch bei auftretenden Schimmelschäden wird er gefragt, ob er diese entfernen kann. Vor allem dann, wenn sein Unternehmen den Putz, auf dem der Schimmel wächst, selbst aufgebracht hat.

mehr ...
06. Juli 2015

EXTRA 7-8/2015 Gesund Bauen + InfoPlus

Gesund Bauen und Wohnen wird immer mehr zum Standard. Dies betrifft zum Einen den Innenausbau in Bezug auf Putze und Farben oder Gipsplatten - zum anderen auch Baustoffe, die an der Fassade eingesetzt werden - dazu gehören auch die Dämmstoffe.

mehr ...
03. Juli 2015

Wirkt wie Schafwolle

Keratin ist ein Bestandteil der Schafwolle und beseitigt Schadstoffe aus der Luft. Damit lassen sich auch Gipsfaser-Platten ausrüsten und für den Innenausbau einsetzen. In Eckernförde kamen sie beim Bau von schadstoffarmen Wohnungen mit hohem Wohnkomfort zum Einsatz.

mehr ...
Foto: Sto
03. Juli 2015

Innenbeschichtungen für das Wohnklima

Innenraumbeschichtungen umfassen seit einiger Zeit auch funktionale Farben und Putze, die mehr leisten als nur die Wand mit einem Farbton zu schmücken. Manche schützen besser vor Schimmel, andere tragen zu einer gesunden Raumluft bei.
Viele Kunden kennen diese Unterschiede noch nicht. Hier ein Überblick.

mehr ...
Foto: Verband Holzfaserdämmstoffe
03. Juli 2015

Gesund wohnen mit Holz

Zuhause macht die Arbeit Pause. Hier ist der Ort, an dem der Mensch zur Ruhe kommt und neue Kräfte sammelt. Damit das auf Dauer funktioniert, müssen geeignete bauliche Voraussetzungen vorliegen: Zum Beispiel eine diffusions - offen gedämmte Gebäudehülle, die jedem Hausbewohner ein Gefühl von Behaglichkeit vermittelt.

mehr ...
Foto: Baumit
03. Juli 2015

Historisch und wohngesund

Die frische Luft im Allgäuer Luftkurort Bad Hindelang ist für die Familie Blanz Alltag. Diese Luft wollten sie auch im eigenen Haus und den Ferien - wohnungen erhalten. Deshalb spielte die wohngesunde Materialauswahl beim Umbau und Ausbau ihres historischen Gebäudes eine große Rolle.

mehr ...
02. Juli 2015

Historisch und wohngesund

Die frische Luft im Allgäuer Luftkurort Bad Hindelang ist für die Familie Blanz Alltag. Diese Luft wollten sie auch im eigenen Haus und den Ferien - wohnungen erhalten. Deshalb spielte die wohngesunde Materialauswahl beim Umbau und Ausbau ihres historischen Gebäudes eine große Rolle.

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen