Ausbau und Fassade - Wohngesundheit
X
26. Juni 2015

Hype oder Geschäftsidee?

Was ist dran am Thema Wohngesundheit? Ist das nur ein Sturm im Wasserglas oder sollten sich Stuckateure und Ausbaubetriebe tatsächlich damit beschäftigen?

mehr ...
26. Juni 2015

»Naturprodukte haben hohen Stellenwert«

Dem Stuckateurbetrieb Menikheim eilt der Ruf als Vorreiter bei der Nutzung von ökologischen Baustoffen mit Mehrwert voraus. In unserem Interview geht Geschäftsführer Steffen Menikheim auf die Vorteile von ökologischen Innenwandputzen ein.

mehr ...
04. März 2015

Wohngesundes Büro

In Herzogenaurach entstand ein Bürohaus, das konsequent mit umweltfreundlichen und regenerativen Baustoffen gebaut wurde. Der Innenausbau wurde mit einer speziellen Gipsfaserplatte ausgeführt, die über eine beidseitige Beschichtung Schadstoffe aus der Raumluft aufnimmt und in unschädliche Stoffe umwandelt.

mehr ...
04. März 2015

Wände - »gesund« und praktisch

Roll- und Streichputze auf Kalkbasis sind alternative sowie offenporige Wandbeschichtungen, die Schimmelpilzen vorbeugen und gleichzeitig für ein behagliches Raumklima sorgen.

mehr ...
04. März 2015

Mit solidem Wissen beraten

Auftraggeber verlangen hinsichtlich Nachhaltigkeit und Innenraumhygiene mehr und mehr Nachweise. Fachunternehmen der Ausbaubranche sind deshalb stetig mit steigenden Anforderungen konfrontiert. Eine solide Wissensbasis in diesem Bereich verschafft einen Wettbewerbsvorteil.

mehr ...
02. März 2015

Signets, die für Sicherheit stehen

Für immer mehr Menschen spielen gesundheitliche Aspekte bei der Innenraumgestaltung eine entscheidende Rolle. Schadstofffreie Produkte werden immer häufiger nachgefragt. Diverse Qualitäts- und Sicherheitssiegel bieten eine Orientierungshilfe beim Thema »Raumgesundheit«. Wir haben die wichtigsten Siegel für Sie zusammengestellt.

mehr ...
27. Februar 2015

Für Allergiker geeignet

Allergiker reagieren oft auf die kleinste Belastung des Raumklimas. Das höchste Prüfkriterium auf Wohngesundheit für einen Baustoff ist demnach die Verträglichkeit für Allergiker. Ein Kalk-Innenputz kann mit einem TÜV-Siegel aufwarten.

mehr ...
27. Februar 2015

Gesundheitsverträglich gestalten

Ob trendig glatte Oberflächen oder moderne Wandstrukturen und Kreativtechniken: Mineralische Putze liegen im Innenraum aufgrund ihrer vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten im Trend. Zudem sorgen sie mit natürlichen Rohstoffen für ein gesundes Raumklima.

mehr ...
27. Februar 2015

Gesunde Oberflächengestaltung

Der Naturbaustoff Lehm hat schon vor Jahrhunderten ideale Dienste im Wohnbau der Menschen geleistet und wird auch heute wieder vermehrt angewendet. Zu Recht, denn der ressourcenschonende Baustoff hat bautechnische und optische Eigenschaften, mit denen moderne Baustoffe nicht immer mithalten können.

mehr ...
26. Februar 2015

Nachhaltige Ästhetik

Die Sanierung des Gartenhauses auf Schloss Glarisegg wurde 2012 beendet. Der Meditationsraum im Obergeschoss wird nun von warm getöntem Lehm weich umhüllt. Das Naturstein- Mauerwerk wurde mit Kalkmörtel verputzt und teilweise innen gedämmt.

mehr ...
25. Februar 2015

Wohlfühlwärme auf Knopfdruck

Sie ist hauchdünn, besticht aber mit einem Leistungsprofil, bei dem es Hausherren warm ums Herz wird. Mit einer Flächenheizungsfolie lässt sich energiesparend heizen – ganz einfach und schnell mit Wärme auf Knopfdruck.

mehr ...
25. Februar 2015

Gestalten mit Naturbaustoffen

Ende November vergangenen Jahres konnte Klaus Stuckert die Eröffnung seiner neuen Ausstellung feiern. Das Besondere daran: »Natürlich Stuckert« demonstriert großzügig die Vorteile natürlicher und ökologischer Baustoffe.

mehr ...
24. Februar 2015

Für den Kunden mitdenken

Deutschlands Bevölkerung wird immer älter. Mit dieser Entwicklung steigt die Umbaunotwendigkeit des Wohnungsbestandes auf Erfordernisse der Altersgerechtheit. Der Stuckateurbetrieb Marquardt aus dem schwäbischen Herrenberg ist für diesen Trend gerüstet.

mehr ...
24. Februar 2015

Zeit für Kontraste

Das Ende vom tristen Grau und mangelhafter Orientierung? Die Autorin Ulrike Jocham erklärt, wie Barrierefreiheit im öffentlichen und privaten Raum durch visuelle Orientierung umgesetzt werden kann.

mehr ...
Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X