22. April 2014

NRW-Bauproduktion legte im Februar um 20,7 Prozent zu

Die Produktion des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes war im Februar 2014 um 20,7 Prozent höher als im Februar 2013. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, erhöhte sich die Bauleistung sowohl im Hoch- (+12,2 Prozent) als auch im Tiefbau (+31,4 Prozent).

Maßgeblichen Einfluss auf den Anstieg der Produktion in allen Bausparten hatten - wie bereits im Januar - die im Vergleich zum Vorjahresmonat günstigen Witterungsbedingungen.

Im Februar 2014 konnte die Produktionsleistung im Hochbau in allen Bereichen gesteigert werden: Zuwächse gab es im Wohnungsbau (+23,1 Prozent), im öffentlichen Hochbau (+12,7 Prozent) sowie im gewerblichen und industriellen Hochbau (+5,1 Prozent). Auch im Tiefbau entwickelte sich die Bauleistung positiv: Sowohl für den sonstigen öffentlichen Tiefbau (+41,4 Prozent) und den Straßenbau (+40,6 Prozent) als auch für den gewerblichen und industriellen Tiefbau (+21,5 Prozent) ermittelten die Statistiker Produktionssteigerungen.