Ausbau und Fassade - Lexikon - Begehbarkeit

Begehbarkeit

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Begehbarkeit

Von Estrichmaterialien vor dem Betreten des Estrichs zu erfüllende Eigenschaft.
Der Zeitpunkt der Begehbarkeit kennzeichnet das Erreichen einer dafür erforderlichen Mindestdruckfestigkeit und ist vom Erhärtungsablauf des Estrichmaterials sowie von den Witterungsbedingungen abhängig.

Fertigteilestriche können sofort, Nass- bzw. Fließestriche je nach Bindemittel nach Stunden (Gussasphaltestrich) oder erst nach 3 Tagen (Zementestrich) begangen werden.

Nach oben ⇑
WT_2019_banner_120x600 Ausbau und Fassade - Lexikon - Begehbarkeit

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen