Ausbau und Fassade - Lexikon - Brandschutzputz

Brandschutzputz

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Brandschutzputz

Besondere Putzart zur Ummantelung von Bauteilen zur Erhöhung der Feuerwiderstandsdauer.
Besser geeignet als Kalk- oder Zementputze sind hierfür Gipsputze, da im Brandfall durch Kristallwasserverdunstung des Gipses ihre Oberflächentemperatur stark gesenkt wird.

Wärmedämmende leichte Gesteinskörnungen (z.B. Perlite), größere Putzdicken von 15 - 65 mm, den Haftverbund verbessernder Spritzbewurf oder Putzträger steigern Leistungsfähigkeit und Dauerhaftigkeit des Putzes und damit den Schutz des Bauteils zusätzlich.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen