Ausbau und Fassade - Lexikon - Egalisationsfarbe

Egalisationsfarbe

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Egalisationsfarbe

Schlussanstrich eines durchgefärbten mineralischen Oberputzes (Edelputz) zum Ausgleich von Farbunterschieden auf Grund unterschiedlicher Saugfähigkeit der Putzoberfläche (Oberflächenbehandlung, Gerüstschatten).

Egalisationsfarben können mineralisch oder organisch gebunden und müssen wasserabweisend und wasserdampfdurchlässig sein. Als Schlussanstrich sind sie auf farbigem Edelputz oder Kratzputz technisch nicht erforderlich, sondern nur aus optischen Gründen zum Ausgleich von Fleckenbildungen sowie bei der Überarbeitung verwitterter Altputze, die ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können.

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen