Ausbau und Fassade - Lexikon - Fertigteilestrich

Fertigteilestrich

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Fertigteilestrich

Eine nach der Art der Verlegeart bezeichnete Estrichart. Dabei werden industriell vorgefertigte Fertigteilelemente aus besonders druck- und biegezugfesten Trockenbauplatten mit Fugenversatz im Verband verlegt und zu einer stabilen und homogenen Estrichplatte durch Verbindung der Elementfugen zusammengefügt.

Die als Estrich auf Dämmschicht ausgeführte Trockenbaukonstruktion vermeidet Baufeuchtigkeit, ermöglicht in kurzer Einbauzeit ebene, sofort begeh- und belastbare Estrichflächen sowie eine geringere Estrichnenndicke, ist etwas geringer belastbar und weist wegen ihrer geringeren flächenbezogenen Masse eine schlechtere Luft- und Trittschalldämmung auf.

Nach oben ⇑
WT_2019_banner_120x600 Ausbau und Fassade - Lexikon - Fertigteilestrich

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen