Ausbau und Fassade - Lexikon - Holzfaserdämmplatte (WF)

Holzfaserdämmplatte (WF)

Suche im Lexikon
Begriff Main definition
Holzfaserdämmplatte (WF)

Zu den natürlich organischen Dämmstoffen zählende genormte Faserdämmplatte für Wärme- und Schallschutzmaßnahmen.
Die Platte wird aus Nadelholzabfällen meist im Nassverfahren (Wasserzugabe) durch Nutzung des holzeigenen Lignins zur Faserbindung ohne Zugabe künstlicher Bindemittel hergestellt. Je nach Anforderungen werden Zement, Hydrophobierungs- oder Flammschutzmittel beigemischt.

Die wichtigsten Eigenschaften sind: geringe bis mittlere Festigkeit je nach Rohdichte, sehr gute Schalldämmung, gute Wärmedämmung (λ ≥ 0,032 - ≤ 0,060 (W/m·K), hohe Wärmespeicherfähigkeit, brennbar (B2/E), diffusionsoffen (µ = 5), feuchteempfindlich, ökologisch gut. Im Estrich auf Dämmschicht sind für eine gute Trittschalldämmung eine geringe dynamische Steifigkeit, ausreichende Druckfestigkeit und geringe Zusammendrückbarkeit erforderlich.

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen