Ausbau und Fassade - Lexikon - Holzfaserplatte

Holzfaserplatte

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Holzfaserplatte

Zu den Holzwerkstoffplatten zählende genormte Trockenbauplatte.
Die Platten unterscheiden sich in Herstellungsverfahren, Struktur, Rohdichte und Festigkeits-werten sowie den daraus sich ergebenden Verwendungsmöglichkeiten.

-    poröse Platten (HFD):    Holzfaserdämmplatten (WF) im Estrich auf Dämmschicht
-    mittelharte Platten (MB):    Möbelbau, Wand-, Deckenbekleidungen
-    harte Platten (HB):    Möbelbau, Türen, Fertighausbau
-    mitteldichte Platte (MDF):    Möbelbau, Laminatfußböden
-    hochdichte Platte (HDF):    Laminatfußböden
Die Platten werden für einen Estrich auf Dämmschicht in der Regel nur als Holzfaserdämm-
platten für Luft- und Trittschalldämmung oder Wärmedämmung verwendet.

Nach oben ⇑
WT_2019_banner_120x600 Ausbau und Fassade - Lexikon - Holzfaserplatte

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen