Ausbau und Fassade - Lexikon - Holzfaserplatte
X

Holzfaserplatte

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Holzfaserplatte

Zu den Holzwerkstoffplatten zählende genormte Trockenbauplatte.
Die Platten unterscheiden sich in Herstellungsverfahren, Struktur, Rohdichte und Festigkeits-werten sowie den daraus sich ergebenden Verwendungsmöglichkeiten.

-    poröse Platten (HFD):    Holzfaserdämmplatten (WF) im Estrich auf Dämmschicht
-    mittelharte Platten (MB):    Möbelbau, Wand-, Deckenbekleidungen
-    harte Platten (HB):    Möbelbau, Türen, Fertighausbau
-    mitteldichte Platte (MDF):    Möbelbau, Laminatfußböden
-    hochdichte Platte (HDF):    Laminatfußböden
Die Platten werden für einen Estrich auf Dämmschicht in der Regel nur als Holzfaserdämm-
platten für Luft- und Trittschalldämmung oder Wärmedämmung verwendet.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X