Ausbau und Fassade - Lexikon - Holzwerkstoffplatte
X

Holzwerkstoffplatte

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Holzwerkstoffplatte

Zu den Trockenbauplatten zählende Platten, die aus in unterschiedlicher Form und Größe zerkleinertem Holz (Massivholz, Furniere, Späne, Fasern) hergestellt werden. Sie können mit holzeigenen, organischen oder mineralischen Bindemitteln gebunden werden.

Zu den Holzwerkstoffen gehören Sperrholz-, Holzspan- und OSB-, Holzfaser- und Holzwolleplatten. Alle Holzwerkstoffe besitzen relativ hohe Festigkeitswerte und sind brennbar, feuchteempfindlich und mehr oder weniger stark quellend und schwindend.Zementgebundene Platten sind schwerer, wasserbeständig, schwinden kaum, sind unbrennbar und frei von ökologisch kritischen Zusatzmitteln wie z.B. Holzschutzmitteln.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X