Ausbau und Fassade - Lexikon - Karbonatisation

Karbonatisation

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Karbonatisation

Chemischer Erhärtungsvorgang mineralischer Putzmörtel mit Anteilen von Luftkalk als Bindemittel (Luftkalk, Kalke mit hydraulischen Eigenschaften, Zement). Diese Bindemittel benötigen zu ihrer Erhärtung die beiden Reaktionspartner Kohlendioxid (CO2) sowie Wasser (H2O) aus dem Anmachwasser, aus der Luftfeuchtigkeit oder durch zusätzliche Befeuchtung.

Hydraulische Kalke erhärten je nach Zusammensetzung durch kombinierte Erhärtungsvorgänge mit unterschiedlichen Anteilen von Hydratation und Karbonatisation.
Zemente setzen bei ihrer Hydratation Anteile von Kalkhydrat (Luftkalk) frei, dessen zusätzliche Erhärtung wiederum durch Karbonatisation erfolgt.

Nach oben ⇑
KNAUF-2018-085_Betokontakt_Skyscraper_120x600px_80kb Ausbau und Fassade - Lexikon - Karbonatisation

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen