Ausbau und Fassade - Lexikon - Kellenwurfputz

Kellenwurfputz

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Kellenwurfputz

Eine der in DIN EN 13914/ DIN 18550 genormten Putzweisen.
Kellenwurfputze sind Handputze und werden meist als Oberputz für Außenputze mit unterschiedlichen Korngrößen der Gesteinskörnungen (5 – 9 mm) verwendet und durch freies Anwerfen mit der Kelle auf dem Putzgrund aufgetragen. Durch die Korngröße und die Anwurftechnik wird das Erscheinungsbild bestimmt (feiner/grober Kellenwurf).

Nach oben ⇑
WT_2019_banner_120x600 Ausbau und Fassade - Lexikon - Kellenwurfputz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen