Ausbau und Fassade - Lexikon - Kellenwurfputz
X

Kellenwurfputz

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Kellenwurfputz

Eine der in DIN EN 13914/ DIN 18550 genormten Putzweisen.
Kellenwurfputze sind Handputze und werden meist als Oberputz für Außenputze mit unterschiedlichen Korngrößen der Gesteinskörnungen (5 – 9 mm) verwendet und durch freies Anwerfen mit der Kelle auf dem Putzgrund aufgetragen. Durch die Korngröße und die Anwurftechnik wird das Erscheinungsbild bestimmt (feiner/grober Kellenwurf).

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X