Ausbau und Fassade - Lexikon - Randfuge
X

Randfuge

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Randfuge

Randfugen sind Bewegungsfugen zwischen der Estrichplatte und den aufgehenden Wänden oder Durchdringungen von Rohrleitungen, die die Dimensionsänderungen der Estrichplatte schadensfrei aufnehmen müssen.

Sie werden bis zur Oberkante des späteren Bodenbelages mit Randdämmstreifen ausgefüllt, und müssen eine Breite von ≥ 8 mm aufweisen, bei Heizestrichen oder großformatigen harten Bodenbelägen sind Breiten von ≥ 10 mm erforderlich.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X