Ausbau und Fassade - Lexikon - Silikate
X

Silikate

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Silikate

Mineralische Bindemittel auf der Basis von Kaliwasserglas für Dispersions-Silikatputze, Silikat-farben und Dispersions-Silikatfarben.    
Kaliwasserglas erhärtet chemisch durch Reaktion mit Kohlendioxid und Wasser. Mit Kalk- und Quarzanteilen in Untergrund und Pigmenten von Anstrichmittel oder Putzmörteln erfolgt eine Verkieselung, die hervorragenden Putzhaftung und Gefügebindung (Kohäsion) bewirkt. Die entstehenden Kalk-Silikate sind chemisch sehr beständig und besitzen hohe Festigkeit und Wasserdampfdurchlässigkeit.

Werden dem wassergelösten Bindemittel Kaliwasserglas, das bei Luftkontakt sofort mit der Erhärtungsreaktion beginnt und daher nicht lagerfähig ist, Anteile an Kunstharzdispersionen (≤ 5%) beigemischt, wird die Verkieselung blockiert, so dass bei Pigment- und Füllstoffzugabe aus Rein-Silikatfarben lagerfähige Dispersions-Silikatputze und -farben und möglich werden.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X