Ausbau und Fassade - Lexikon - Waschputz
X

Waschputz

Suche im Lexikon
Begriff Definition
Waschputz

Eine der in DIN 18550 genormten Putzweisen für Oberputze.
Waschputze enthalten farbige Gesteinskörnungen in unterschiedlichen Korngrößen bis zu 10 mm und werden zur Gestaltung mechanisch stark beanspruchter Flächen (Sockelputz) eingesetzt. Dabei wird die oberflächennahe farbige Körnung durch Abwaschen der noch nicht vollständig erhärteten Bindemittelschlämme mit einer Bürste freigelegt. Ein vorhandener Zementschleier wird nach Standzeiten von ≥ 1 Tag mit Wasser oder verdünnter Salzsäure entfernt.

Als Alternative mit ähnlicher Aufgabenstellung sind organisch gebundene Buntsteinputze mit transparenten Kunstharz-Dispersionen als Bindemittel erhältlich.

Nach oben ⇑

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren

X