07. November 2012

Knauf Werktage in dritter Auflage


Anzeige

Die Knauf Werktage starten 2013 unter dem Leitmotiv „Entdecken. Erleben. Mitmachen.“ Planer, Architekten, Baustoffhandel und Fachunternehmen der verschiedenen Ausbaugewerke treffen sich von Januar bis März an insgesamt sechs Standorten in Deutschland mit Experten aus den Unternehmen der Knauf Gruppe zum Informations- und Meinungsaustausch über Neuheiten, Systemlösungen und Trends der Branche.

Die Termine der Knauf Werktage im Überblick:
• 23. und 24. Januar in Bochum
• 30. und 31. Januar in Stuttgart
• 20. und 21. Februar in Nürnberg
• 27. und 28. Februar in Mainz
• 6. und 7. März in Leipzig
• 20. und 21. März in Hamburg

Der Gastgeber präsentiert für die dritte Auflage der Werktage ein neues Konzept: In der „Knauf Werkstadt“ erleben die Teilnehmer beim Rundgang durch verschiedene „Stadtviertel“ zahlreiche Produktinnovationen, neue Verfahren und Anwendungen aller Unternehmen der Knauf Gruppe in Theorie und Praxis. Themenschwerpunkte sind Trockenbau für Boden, Wand und Decke, Putz und Fassade, Wärmedämmung und Energieeffizienz, Holzbau, Oberflächentechnologie sowie effiziente Maschinentechnik für die Verarbeitung von Farben, Putzen und Mörteln. „Der Begriff ‚Werkstadt‘ ist durchaus wörtlich zu nehmen“, erläutert Jochen Wenzel, Marketingleiter der Knauf Gruppe, „wir möchten unseren Kunden und Interessenten nicht nur Neuheiten präsentieren, sondern laden sie ausdrücklich zum Mitmachen und Ausprobieren an den Stationen in den einzelnen Stadtteilen ein.“

In der „Knauf Werkstadt West“ dreht sich alles um energieeffizienten Holzbau. Mehrgeschossige Bauweise, wirksamer Schallschutz und neue Kombinationen von Holz und Gips sind hier die Highlights. Die „Knauf Werkstadt Nord“ bietet attraktive Lösungen für Büro- und Gewerbebauten außen wie innen. Gezeigt werden u.a. die Integration von Elektronik in Wand und Decke, dazu eine neue Industriefassade.

Die „Knauf Werkstadt Ost“ zeigt Beispiele, wie energetisch wirksam saniert und stilvoll modernisiert wird, z.B. mit Trendlösungen für barrierefreies Bauen und Wohnen. Neue Farbkonzepte, Materialien und Oberflächen runden hier die Präsentationen ab. Ein Stadtteil wie Fort Knox ist die „Knauf Werkstadt Süd“ – mit allem was Sicherheit und Stabilität an Gebäuden ausmacht. Die Schwerpunkte: Belastbare Wandkonstruktionen, Brandschutzlösungen an der Fassade und Wärmedämmung mit eingebauter Sicherheit.

Die Besucher der Knauf Werktage können je nach eigenem Unternehmens-Schwerpunkt durch die Stadtviertel gehen, an den einzelnen Stationen mit den Knauf Fachleuten Gespräche führen und Informationen über die gezeigten Neuheiten sammeln. Das Internet-Café in der Knauf Werkstadt stellt die verschiedenen Online-Tools und mobilen Anwendungen der Knauf Gruppe vor und lädt zum Ausprobieren ein.

An eigenen Ständen können sich die Besucher über das Partner-Programm für den Fachhandel und über den Knauf Fachunternehmer-Club informieren. Außerdem läuft in separaten Räumen ein umfangreiches Vortragsprogramm mit zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Stadtteil-Schwerpunkten. Verschiedene Gastronomie-Bereiche in der Knauf Werkstadt laden zwischendurch zur Stärkung ein. Hier bieten sich Gelegenheiten zum fachlichen Austausch mit den Branchenkollegen. Weitere Informationen unter www.knauf-werktage.de.