03. Dezember 2012

Maler Kiwall aus Dortmund ist bester Ausbilder im Handwerk

Der Maler- und Lackierermeister Michael Kiwall aus Dortmund ist mit dem „Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk“ 2012 ausgezeichnet worden. Kiwall engagiert sich mit vielen innovativen Ansätzen bei der Nachwuchsgewinnung und Qualifizierung von Junghandwerkern in seiner Region.

Unter den etwa 30 Mitarbeitern seines Betriebes sind regelmäßig 5 Auszubildende, darunter benachteiligte Jugendliche und Migranten, die durch gezielte Förderung in unternehmenseigenen Schulungs- und Unterrichtsräumen auf die Prüfung vorbereitet werden. Alle Auszubildenden nehmen an jährlichen Austauschprojekten mit Norwegen und Österreich teil, unternehmen Studienreisen innerhalb Deutschlands und absolvieren attraktive Teambildungsmaßnahmen.

Besonderer Ansporn für den handwerklichen Nachwuchs: Der über ein kompliziertes Bewertungssystem ermittelte "Azubi des Monats" darf im jeweils folgenden Monat kostenlos den Firmen-Smart fahren – auch die Tankkosten übernimmt Michael Kiwall. Für den Sieger am Ende der Ausbildung winkt darüber hinaus eine Art Voll-Stipendium für die Meistervorbereitungskurse.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung war auch die virtuelle Azubi-Akademie unter www.we-love-painting.de.