08. Februar 2013

Eurobaustoff beteiligt sich zu 50 % an yohammada

„Der richtige Zeitpunkt für den E-Commerce-Einstieg im B2B ist für uns gekommen. Und deshalb haben wir gehandelt. Die Eurobaustoff Kooperation ist Gesellschafter der yohammada GmbH & Co. KG, Düsseldorf, und beteiligt sich mit 50 % an dem Unternehmen.“ Mit diesen Worten initiiert Ulrich Wolf, Vorsitzender der Eurobaustoff Geschäftsführung, eine neue mögliche Vertriebslinie für mehr als 500 Baufachhändler in Europa.

„Rückwirkend seit dem 1. Januar 2013 sind wir Gesellschafter und in wenigen Tagen wird yohammada – Das Portal für Baustoffe‘ nach einer zweimonatigen Testphase in den Echtbetrieb gehen.“ „Die Baustoffindustrie geht“, so formulierte es der Eurobaustoff Aufsichtsrat Ende des Jahres in einer Sitzung, „eigene Wege im E-Commerce, ohne Rücksicht zu nehmen auf den viel gelobten ‚Partnerhändler‘ vor Ort.“

„yohammada – Das Portal für Baustoffe“ wird seit mehr als zwei Jahren aufgebaut. Dafür verantwortlich zeichnen unter anderem der frühere quick-mix Geschäftsführer Hans-Jürgen Pfeil und Alexander Wirtz vom Unternehmen mobau Wirtz aus Heinsberg. Sie haben gemeinsam ein internetbasiertes, dreistufiges Vertriebsmodell für den Handel mit Baumaterialien jeglicher Art aufgebaut. Es informiert über Bauprodukte und deren Lieferanten, über Baufachhändler und deren Dienstleistungen. Nutzer des Portals ist der (Bau)-Handwerker. Damit schließt sich die Geschäftsprozesskette Bau – vom Lieferanten über den Fachhandel zum Handwerk.