08. Februar 2013

Sto-Gruppe kauft Natursteinwerk

13-02-08_steinbruch10 Ausbau und Fassade - Sto-Gruppe kauft Natursteinwerk
Ein Steinbruch der Neumeyer & Brigl GmbH & Co. KG, die von der Sto-Gruppe rückwirkend zum 1.1.2013 übernommen wurde. (Foto: Sto AG)

Rückwirkend zum 1. Januar 2013 erwarb die Sto-Gruppe mit Hauptsitz im südbadischen Stühlingen die Natursteinindustrie Johann Neumeyer & Brigl GmbH & Co. KG in Eichstätt. Alle 66 Mitarbeiter wurden übernommen.

Neumeyer & Brigl ist ein führender Hersteller von Jura und Solnhofer Kalkstein und bis dato familiengeführt. Abgebaut wird der Naturstein in eigenen Steinbrüchen, in zwei Verarbeitungswerken entstehen daraus Fassaden- und Bodenplatten für den deutschen und internationalen Markt. Vor allem die Produktionsmöglichkeiten für dünne Natursteinplatten sind für die Sto-Gruppe von Bedeutung. Daraus lassen sich Bekleidungen für vorgehängte hinterlüftete und wärmegedämmte Fassaden herstellen. Mit der HemmStone GmbH im fränkischen Kirchheim befindet sich bereits seit Jahren ein Natursteinwerk im Besitz der Sto-Gruppe, das auf Muschelkalk spezialisiert ist. Mit dem Kauf von Neumeyer & Brigl kommt der Baustoffhersteller seinem Ziel ein Stück näher, sein bestehendes Angebot an Glas- und Steinfassaden europaweit auszubauen.