25. Februar 2013

OWA und Sentinel Haus vereinbaren Partnerschaft

13-02-19_owa Ausbau und Fassade - OWA und Sentinel Haus vereinbaren Partnerschaft
Die Geschäftsführer von OWA, Mathias Schaper, und Sentinel Haus Institut, Peter Bachmann (rechts), besiegeln auf dem OWA-Stand in München den Vertrag über die Produktpartnerschaft. (Foto: Milan Szypura)

Die Odenwald Faserplattenwerk GmbH (OWA) und das Sentinel Haus Institut, Spezialist für wohngesunde Baukonzepte, haben eine Produktpartnerschaft vereinbart. Beide Partner bieten Investoren, Planern und Handwerkern damit zusätzliche Sicherheit.

„Abgehängte Decken sind wegen ihres direkten Kontakts zur Innenraumluft ein zentraler Bestandteil wohngesunder Baukonzepte in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden. Und eine gute Raumakustik ist gerade in Kindergärten und Schulen, aber auch in Büroumgebungen ein wichtiges Element für gesundes Lernen und Arbeiten. Von daher freue ich mich sehr, unseren Partnern und Kunden nun auch in diesem Segment ein emissionsgeprüftes Produkt empfehlen zu können“, sagte Peter Bachmann beim Treffen mit Mathias Schaper, Geschäftsführer von OWA, auf der BAU 2013.

„Für uns als deutscher Hersteller ist die Zusammenarbeit mit dem Sentinel Haus Institut Ausweis für die Qualität unserer Produkte über die eigentlichen Kerneigenschaften Optik, Schall- und Brandschutz hinaus. Großflächigen, innenraumnahen Bauteilen wie der Raumdecke kommt eine zentrale Rolle für die Qualität der Innenraumluft zu, deren Nachweis von immer mehr Kunden auch explizit verlangt wird“, sagte Mathias Schaper bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung.