11. März 2013

Andreas Schenk vertritt die Stuckateure bei der Weltmeisterschaft im Handwerk

13-03-11_worldskills Ausbau und Fassade - Andreas Schenk vertritt die Stuckateure bei der Weltmeisterschaft im Handwerk
Stuckateur Andreas Schenk (l.) wird für Deutschland bei den WorldSkills in Leipzig an den Start gehen. Zweiter beim Ausscheidungswettkampf in Köln wurde der Saarländer Philipp Becker (r.), er steht damit als Nachrücker bereit. (Foto: Sto-Stiftung / R. Pieper)

Noch knapp drei Monate, dann werden in Leipzig die besten Handwerker der Welt gekürt. Erstmals seit 40 Jahren ist Deutschland wieder Ausrichter der WorldSkills, der Weltmeisterschaften der Handwerksberufe. Am Start sein werden auch die Stuckateure. Die deutschen Farben vertritt Andreas Schenk.

Der Ehinger ist Mitglied im Nationalteam der Stuckateure und setzte sich in einem teaminternen Ausscheidungswettkampf auf der Messe „Farbe – Ausbau & Fassade“ durch. Vier Tage lang galt es, nach den strengen Regeln der WorldSkills eine anspruchsvolle Wettbewerbsaufgabe zu erfüllen. Den zweiten Platz im Ausscheid belegte der Saarländer Philipp Becker, er steht damit als Nachrücker bereit.

Schenk, der im Ehinger Familienbetrieb tätig ist ist, blickt optimistisch auf die Leipziger Herausforderung: „Im letzten Jahr fehlten uns bei den Europameisterschaften nur 0,23 Punkte auf Bronze. Auch wenn die WorldSkills sicher noch anspruchsvoller werden, zeigt das, wir können mit den Besten mithalten. Ich werde alles geben.“

Teamchef Frank Schweizer zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge: “Sicher ist es Andreas zugute gekommen, dass er die Anspannung schon einmal erlebt hat. Aber wir haben in Köln gesehen, das alle richtig gute Handwerker sind. Und bei allem persönlichen Ehrgeiz, ich bin stolz, dass wir uns als echtes Team präsentiert haben. Das werden wir auch in Leipzig wieder zeigen.“ Das Team entstand im Herbst 2011 auf Initiative des Ausbildungszentrums für Stuckateure Leonberg (KOMZET) und wird getragen vom deutschen Stuckateurhandwerk. Exklusiver Förderer ist die Sto-Stiftung. Mitglied im Team sind die zehn besten deutschen Gesellen, unter ihnen derzeit eine Frau.

Weitere Informationen: www.nationalteam-stuckateure.de