08. Juli 2013

Stuckateur holt Gold bei WorldSkills 2013

13-07-08_Nationalteam_Grosse Ausbau und Fassade - Stuckateur holt Gold bei WorldSkills 2013
Großer Jubel bei der feierlichen Medaillenübergabe – im Vordergrund Wen-Wie Lin (Taiwan), dem zusammen mit Andreas Schenk die Goldmedaille verliehen wurde. (Foto: Sto-Stiftung/C. Große)

Die Goldmedaille in der Kategorie „Stuckateur und Trockenbauer“ bei der diesjähringen WorldSkills, holte sich der 21jährige Andreas Schenk aus Ehingen-Altbierlingen, Baden-Württemberg. Er zeigte im Wettbewerb nach eigener Auffassung seine beste Leistung überhaupt. „Ich habe alles gegeben, mehr wäre auch nicht drin gewesen.“

Am Ende hat es doch geklappt – nach vier anstrengenden Wettkampftagen bei den WorldSkills konnte Andreas Schenk aus Baden-Württemberg die heiß ersehnte Medaille in Empfang nehmen.

Das 13-köpfige Starterfeld hatte sich im Wettbewerb der Stuckateure einen harten Kampf geliefert. Am Ende waren die ersten vier des Klassements um gerade neun Punkte getrennt. Das Ergebnis fiel so knapp aus, dass die Jury Gold und Bronze jeweils teilte. Wen-Wie Lin (Taiwan) und Andreas Schenk freuten sich über Gold, Ji-Won Hwang (Südkorea) und Michael Barry (Irland) freuten sich nicht weniger über Bronze.

Stimmen zum Wettbewerb

Klaus-Dieter Fromm, Delegationsleiter und Berufsbildungsexperte des Deutschen Bau-gewerbes und selbst Stuckateurmeister, wertete das Ergebnis als großen Erfolg für das Baugewerbe und insbesondere auch für das Stuckgewerbe. „Unsere mehrjährigen Anstrengungen, die Bestleistungen unseres Berufsnachwuchses nach außen zu tragen, haben Früchte getragen. Wir sind stolz auf Andreas Schenks Leistungen. Das duale System der beruflichen Bildung in Deutschland ist die Grundlage für die qualifizierte Ausbildung vieler junger Menschen. Wir müssen dafür kämpfen, dass es nicht weiter ausgehöhlt wird.“

Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, gratulierte dem gesamten Team zu seiner überragenden Leistung. „Die Leistung dieser jungen Menschen steht für die hohe Qualität unserer Berufsausbildung. Immerhin investiert die Branche rund 600 Mio. Euro jährlich in seinen Berufsnachwuchs. Damit ist die Branche bestens gerüstet, die Zukunftsaufgaben, wie z.B. die Energiewende oder den Ausbau unserer Infrastruktur zu stemmen.“

Konrad Richter, Stiftungsrat Handwerk der Sto-Stiftung, zeigte sich beeindruckt: „Diese World Skills sind ein großartiges Ereignis. Wir von der Sto-Stiftung sind stolz auf Andreas und das gesamte Nationalteam der Stuckateure.“

 

13-07-08_Nationalteam_Grosse2 Ausbau und Fassade - Stuckateur holt Gold bei WorldSkills 2013

Medaillengewinner Andreas Schenk, Bundesbildungsministerin Johanna Wanka und Teamchef Frank Schweizer bei der Abschlussfeier. (Foto: Sto-Stiftung/C. Große)