04. November 2013

LichtAktiv-Haus ausgezeichnet

Moderne Architektur verbindet sich mit der städtebaulichen Idee der Siedlerhäuser: Das LichtAktiv-Haus zeigt, wie sich zeitgemäße Wohnansprüche auch im Rahmen von Modernisierungen realisieren lassen. (Fotos: Velux Deutschland GmbH/Adam Mørk)

Rahmen eines feierlichen Senatsempfangs verabschiedete sich die Internationale Bauausstellung (IBA) Hamburg von den Hamburgern und zeichnete zugleich vor mehr als 500 geladenen Gästen die IBA-Projekte – darunter auch das Velux LichtAktiv-Haus – mit dem IBA-Award aus. Velux Pressesprecherin Astrid Unger nahm die Auszeichnung aus den Händen von IBA-Geschäftsführer Uli Hellweg und im Beisein des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, entgegen.

Das LichtAktiv-Haus erzeugt die benötigte Energie vollständig durch erneuerbare Energien. Zugleich versorgt eine anspruchsvolle Tageslichtarchitektur das Gebäude mit viel Licht und frischer Luft. Für die Nutzer bedeutet das nicht nur geringere Betriebskosten durch die Nutzung von regenerativen Energien, sondern vor allem höhere Lebensqualität in Form von frischer, gesunder Raumluft, einem hohen Anteil an Tageslicht und einem ganzjährig angenehmen Raumklima.

„Wir sind stolz, dass unser modernisiertes Siedlerhaus die IBA-Exzellenzkriterien erfüllt und mit dem IBA-Award ausgezeichnet wurde“, erklärt die Velux Pressesprecherin. „Die Auszeichnung belegt zugleich die hohe Praxisrelevanz unseres auf zwei Jahre angelegten Wohnexperiments im LichtAktiv Haus, denn es zeigt, dass auch bei bestehender Bausubstanz Nachhaltigkeit mit den gestiegenen Ansprüchen an Wohnqualität verbunden werden kann.“

Die Oldendorfs – Lasse, Irina, Finn und Christian (v.l.n.r.) – stellen zwei Jahre lang das Velux LichtAktiv Haus auf die Probe und berichten im eigenen Blog unter www.lichtaktivhaus.de über ihren Alltag im Haus der Zukunft. (Foto: Velux Deutschland GmbH)