18. November 2013

Sto-Stiftung: Förderprogramm für Effizienzhaus-Handwerker verlängert

Bei bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Die Stiftung und das energie- & umweltzentrum allgäu (eza!) setzen ihre Bildungspartnerschaft im kommenden Jahr fort. Im eza!, einem regionalen Bildungsträger zur Förderung erneuerbarer Energien und effizienter Energienutzung mit Sitz in Kempten, wird ein fünftägiger Kompaktkurs zum geprüften Effizienzhaus-Handwerker angeboten.

In 40 Unterrichtseinheiten wird Meistern und Gesellen wertvolles theoretisches und praktisches Wissen für Neubau und Sanierung von energieeffizienten Gebäuden vermittelt. Besonderer Wert wird auf das gewerkeübergreifende Denken und Handeln gelegt.

Bei bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat und werden, für Bauherren ersichtlich, unter www.effizienzhaushandwerker.de als „geprüfter Effizienzhaus- Handwerker“ geführt.

Maler und Stuckateure profitieren bundesweit vom Engagement der Sto-Stiftung, die zwei Drittel der Kursgebühren übernimmt. Ein Drittel sowie Reisekosten und Übernachtung finanzieren die Teilnehmer.

Anmeldungen sind ab sofort über www.eza-allgaeu.de möglich. Fragen zu den Kursinhalten beantwortet Herbert Hanser, Bereichsleiter eza!-bildung, Tel. 0831 / 96 02 86-40, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen: www.sto-stiftung.de

Im Kemptener eza! wird auch 2014 ein fünftägiger Kompaktkurs zum geprüften Effizienzhaus-Handwerker angeboten. Maler und Stuckateure profitieren vom Engagement der Sto-Stiftung, die zwei Drittel der Kursgebühren übernimmt. (Fotos: eza!)