16. Dezember 2013

Trockenbauer ist bester Ausbilder im Handwerk

13-12-15_Demmelhuber_300 Ausbau und Fassade - Trockenbauer ist bester Ausbilder im Handwerk
Foto: Buck
Preisträger Johannes Demmelhuber (l.) und Laudator Thomas Keindorf von der Handwerkskammer Halle. (Foto: Buck)

Der Handwerksunternehmer Johannes Demmelhuber aus dem oberbayerischen Töging am Inn (Altötting) ist mit dem „Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk“ 2013 ausgezeichnet worden. Demmelhuber hat die Ausbildung in seinem Betrieb zu einer echten Marke aufgebaut, die bei Jugendlichen, Eltern und Lehrern in der Region bekannt ist.

Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle (Saale), Vorsitzender der Mitgliederversammlung der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk und Mitglied im Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), zeigte sich in seiner Laudatio beeindruckt davon, wie systematisch, vielfältig und engagiert sich Johannes Demmelhuber für die Gewinnung qualifizierter Nachwuchskräfte einsetzt und diese in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt.

In Demmelhubers Innenausbau-Betrieb mit über 300 Mitarbeitern werden vier Berufe aus dem Handwerk ausgebildet: Schreiner, Metallbauer, Trockenbaumonteur sowie Maler und Lackierer. Zum Start eines Ausbildungsjahres gibt es jeweils einen dreitägigen "Kick-Off" mit kulturellen Veranstaltungen, Motivationstraining und viel Erfahrungs-austausch für alle Auszubildenden und Ausbilder.

Auf dem Betriebsgelände wird jährlich ein Berufsinformationstag ausgerichtet und es bestehen enge Kooperationen mit den örtlichen Schulen für Besichtigungen und Praktika. Angesprochen werden Jugendliche auch durch eine eigene Ausbildungsbroschüre des Betriebes und den modernen Webauftritt www.demmelhuber.de.