27. Januar 2014

Deubaukom: erneut weniger Besucher

Die mit einem neuen Konzept angetretene Baufachmesse Deubaukom (früher Deubau) musste erneut einen starken Besucherrückgang hinnehmen. Vom 15. bis 18. Januar kamen insgesamt rund 35000 Besucher in die Essener Messehallen. Besucherzahlen, die auch bei Berücksichtigung einer geringeren Messelaufzeit (vier statt fünf Tage) deutlich unter den Zahlen der Vorgängermesse liegen.

Zur Erinnerung: Zur letzten Deubau im Jahr 2012 kamen noch 55000 Besucher und damit etwa 12000 beziehungsweise knapp 18 Prozent weniger als 2010 (67.000). Die Zahl der Aussteller lag in diesem Jahr bei 601 und blieb damit nur leicht unter dem Wert von 2012 mit 621 Ausstellern. Allerdings trat die neu konzipierte Deubaukom erstmalig im Messeverbund mit "Leben plus Komfort", "Infra-Tech" und "Dconex" an.

Die Messe Essen selbst betonte in ihrem Schlussbericht vor allem die positiven Aspekte der Veranstaltung. Das neue Konzept der Baufachmesse, mehr Kompetenz und Kommunikation durch themen- und produktspezifische Kompetenzzentren zu schaffen, sei aufgegangen, heißt es dort.