03. September 2014

Baugewerbliche Verbände NRW: Internetauftritt auch mobil nutzbar

Die Baugewerblichen Verbände in Nordrhein-Westfalen haben ihre Internetseiten einem Relaunch unterworfen. Das optische Erscheinungsbild wurde dabei deutlich aufgefrischt.

Der BGV-Auftritt unter www.bgv-nrw.de war spürbar in die Jahre gekommen. Dieses Urteil bezieht sich nicht nur auf die Optik, sondern vor allem auf die technische Nutzbarkeit. In den zurückliegenden Jahren hat der mobile Internetzugang über Smartphones und Tablet-PCs rasant zugenommen. Er macht bei uns derzeit im Wesentlichen sogar die Steigerungsraten beim Zugriff auf das world wide web aus. In der bisherigen Form waren die BGV-Webpräsenz aber mobil kaum zu nutzen. „Deswegen war diese technische Aufrüstung für uns ganz wichtig. Schließlich arbeitet schon ein Großteil unserer Mitglieder im Alltag im Büro, auf der Baustelle oder unterwegs mit den mobilen Geräten“, erläutert Lutz Pollmann, Hauptgeschäftsführer der BGV, einen Teil des Auftrages im Rahmen des Relaunch. Ab sofort ist der BGV-Auftritt komplett „responsive“, das heißt alle Inhalte passen sich bei Bedarf automatisch in der grafischen Darstellung an Handy und Tablet an.

Inhaltlich stellen die Baugewerblichen Verbände als „Dach“ von sechs Spartenverbänden ihren Internetauftritt ganz eindeutig in den Dienst der Innungen und der Mitgliedsbetriebe. „Wir wollen klar unterstreichen, wie wichtig und wie auch betriebswirtschaftlich sinnvoll es ist, in einer Innung zu sein. Deswegen listen wir die entsprechenden Vorteile ausführlich auf“, meint Lutz Pollmann. Auch die Vorsitzenden der jeweiligen Verbände weisen in Kurz-Statements auf die Leistungen der Organisation hin. Zudem sind alle Innungen mit ihren Kontaktdaten aufgeführt.

Im Abschnitt „Wir über uns“ werden nicht nur die Ansprechpartner im Baugewerbehaus vorgestellt und die Pressemitteilungen der BGV ausgeführt, sondern nun auch wichtige Termine genannt und es wird per Fotostrecke auf Veranstaltungen zurückgeblickt. Die Betriebssuche wurde durch eine Umkreissuche ebenfalls deutlich nutzerfreundlicher gestaltet, um potenzielle Auftraggeber leicht auf Innungsfachbetriebe aufmerksam zu machen. Unter dem Stichwort „Bildung“ wird für eine Ausbildung in den Bauberufen geworben und es werden die Bildungszentren und die Aufstiegsmöglichkeiten am Bau kurz vorgestellt. Erläutert werden darüber hinaus die Aktion „Meisterhaft“ und das Projekt Zukunfts-Initiative Handwerk 2.0 und es gibt jetzt eine Vorschau auf Seminare und ähnliche Veranstaltungen der BGV. Der passwort-geschützte interne Bereich für die Verbandsmitglieder wurde natürlich beibehalten.