16. September 2014

Euroskills: Kim Mona Bill im Trainingscamp in München

14-09-15_Bill Ausbau und Fassade - Euroskills: Kim Mona Bill im Trainingscamp in München
Kim Mona Bill aus der Eifel vertritt das deutsche Maler- und Lackierhandwerk bei den EuroSkills. (Foto: BV Farbe)

Schlussspurt in der Vorbereitung auf die Europameisterschaften. Die Kandidatin des deutschen Maler- und Lackiererhandwerks Kim Bill hat sich Anfang September betreut vom ihrem Trainer Matthias List auf die EuroSkills im Trainingszentrum der Innung München vorbereitet.

Das Ziel der zweiwöchigen Trainingseinheit - die mit Unterstützung der Sto-Stiftung durchgeführt werden konnte - bestand darin, die zum Teil schon bekannten Aufgabenstellungen für Lille unter wettbewerbsähnlichen Bedingungen zu trainieren und somit eine gute Ausgangsbasis für den Wettkampf in Lille zu schaffen.

Für Trainer List ist es sehr wichtig, dass Kim Bill neben einer fachlich einwandfreien Umsetzung der einzelnen Teilaufgaben auch das hierfür notwendige Zeitgefühl entwickelt, um beim Wettbewerb optimal zu punkten. Aufgrund seiner persönlichen bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben gesammelten Erfahrung kennt List die Herausforderungen und erarbeitet mit seinem Schützling entsprechende Strategien. Hierzu gehört als wichtiger Bestandteil des Trainings auch die Verarbeitung der zur Verfügung gestellten Materialien wie Tapeten, Lacke und Wandfarben. Zudem werden geeignete Werkzeuge ausgewählt und auf die persönlichen Bedürfnisse von Kim Bill angepasst.

Im zweiten Abschnitt geht es um das Ausführen der Arbeiten unter Wettbewerbsbedingungen. Das Aufgabenspektrum besteht aus insgesamt fünf Teilaufgabenstellungen, zu denen u.a. auch eine Tapezierarbeit mit Musterübertragung gehört. Gefordert wird hierbei das saubere und einwandfreie sowie lot- und maßgerechte Anbringen der Tapete auf dem gegebenen Untergrund. In einer weiteren Aufgabe ist eine Füllungstüre zu lackieren. Dann ist ein gegebener Farbton nachzumischen und weitere drei entsprechende Farbabstufungen zu erstellen, wobei es besonders darauf ankommt, dass die Farbabstufungen möglichst gleichförmig ausgemischt werden. Der Aufgabenteil "Freie Technik" soll sich in Form und Farbe möglichst in das Gesamtkonzept der Aufgabenstellung einbetten und stellt hierbei besondere Anforderungen an die Kreativität der Wettbewerbsteilnehmer.

Als besonders wichtig skizziert Matthias List Teil Fünf der Aufgabenstellung, bei der das Signet „Eiffelturm“ maßstabsgerecht auf einen Untergrund übertragen werden muss. Kim Bill: "Hier ist exaktes, maßgenaues Arbeiten erforderlich, das wir im Rahmen unseres Trainings sehr ausführlich üben konnten. Ich bin sehr froh, dass ich die Gelegenheit hatte, mich über zwei Wochen mit meinem Trainer im Trainingszentrum der Innung München ungestört auf die Wettbewerbsarbeiten vorzubereiten zu können.“

„Die Erfahrungen, die ich hier sammeln konnte, stimmen mich optimistisch, dass ich die bei den EuroSkills an mich gestellten Anforderungen erfüllen und das deutsche Maler- und Lackiererhandwerk in Frankreich gut vertreten kann." lautet das Fazit von Kim Bill am Ende des Trainingscamps.

Auch ihr Trainer, Matthias List, ist zuversichtlich, dass Kim einen der vorderen Plätze in Lille belegen kann. "Mit dem bei Wettbewerben notwendigen Quentchen Glück, können wir mit Kim sicherlich auch auf einen der Podestplätze hoffen."