17. Oktober 2014

Umfrage: Bauunternehmer achten besonders auf Qualität

Die drei wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von Baustoffen sind erstens die Qualität, zweitens das Preis-Leistungs-Verhältnis und drittens die schnelle Lieferung. Das ist das Ergebnis eine Umfrage unter Bauunternehmern.

Wie bei jedem durchschnittlichen Verbraucher spielen auch bei den Bauunternehmern verschieden Aspekte eine Rolle, wenn er sich für einen Hersteller bzw. eine Marke entscheiden muss. Fragen wie: „Nehme ich das günstigste Fabrikat oder achte ich auf die Lieferzeiten?“ sind nur einige Gedankengänge von vielen, die für eine Entscheidung bei der Markenwahl ausschlaggebend sind. BauInfoConsult hat im Zuge der aktuellen Jahresanalyse 180 Bauunternehmer befragt, welche drei Aspekte für sie bei der Entscheidung über eine Marke oder Hersteller am wichtigsten sind. Hierbei zeigt sich deutlich, dass die Befragten besonders auf die Qualität achten.   

Auf die Frage, welche drei Aspekte für Bauunternehmer bei der Entscheidung für einen Hersteller bzw. eine Marke von Baustoffen spontan am wichtigsten sind, antworten 54 Prozent der Profi-Kunden allen voran, dass die Qualität bei der Hersteller- bzw. Markenwahl für sie ausschlaggebend ist. Ebenfalls gab fast die Hälfte der Befragten an, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis und eine schnelle Lieferung für sie am wichtigsten sind. Nachvollziehbarerweise sind dies ausschlaggebende Aspekte, damit der Ablauf im Bauprozess reibungslos von statten gehen kann.

Die weiteren Antworten lassen jedoch erkennen, dass diese Anforderungen, die heute in der Regel von den Herstellern gut erfüllt werden, nur die halbe Wahrheit sind. Jeweils rund ein Drittel nannte nämlich spontan auch die einfache Verarbeitung, eine große Produktvielfalt und das Angebot an neuen und innovativen Produkten als wichtige Entscheidungskriterien. Gerade die zuletzt genannten Aspekte dürften dabei weitaus größeres Potenzial zur Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb liefern und sollten daher von den Herstellern besonders beachtet werden.