22. Oktober 2014

Caparol erfolgreich bei Iconic Awards

14-10-21_DAW Ausbau und Fassade - Caparol erfolgreich bei Iconic Awards
Freuen sich über die Auszeichnungen des Rats für Formgebung. Im Bild (von links): Caparol Marketingleiter Oliver Piontkowsky und Produktmanager Heiko Riggert. (Foto: Klaus D. Wolf)

Gerade mal ein Jahr im Markt und schon preiswürdig: Das Capatect Innendämmsystem mit praxisgerechten Besonderheiten wie dem IDS Thermowinkel überzeugte die Fachwelt bei den Iconic Awards 2014. Die Jury aus Sachverständigen der Bereiche Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation kürte die Innovation aus dem Hause Caparol zum „Best of Best“-Product in der Kategorie „Wall, Floor, Ceiling“. Zum „Winner“ im Bereich „Facades“ wurde die Hanfdämmung von Caparol erklärt.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen des Rats für Formgebung“, sagte Marketingleiter Oliver Piontkowsky bei der Preisverleihung am 6. Oktober anlässlich der Expo Real in der BMW-Welt in München. „Mit zwei Produkten beworben und beides Mal ausgezeichnet.“ Damit habe Caparol einmal mehr seine Innovationsführerschaft unter Beweis gestellt und gezeigt, „dass wir mit unseren Produkten auch bei Architekten und Planern eine hohe Akzeptanz besitzen“, so Oliver Piontkowsky.

Der Thermowinkel des preisgekrönten Innendämmsystems funktioniert wie ein Dämmkeil, wird aber vollständig in den Altputz integriert. „Er wird am Übergang von Außenwand zu einbindender Innenwand bzw. zwischen Außenwand und Zimmerdecke unsichtbar verbaut. Dort sorgt er für spürbar wärmere Oberflächen. Bauteile in kritischen Anschlussbereichen werden dadurch zuverlässig vor Oberflächenkondensation geschützt. Im Bereich der Wärmebrücke reduziert sich das Risiko der Schimmelbildung somit erheblich“, erklärt Caparol Produktmanager Heiko Riggert. Mit dem IDS Thermowinkel lässt sich in den Capatect Innendämmsystemen der optisch auffällige und oft unerwünschte Dämmkeil ebenso ersetzen wie die herkömmliche Flankendämmung.

Eine Auszeichnung erhielt Caparol auch für die ökologische Hanf-Wärmedämmung. Der Hanffaserdämmstoff ist wahrscheinlich die ökologisch sinnvollste Dämmstoffvariante, die es gibt. Hanf ist ein äußerst schnell nachwachsender Rohstoff, der weder Dünger noch Biozide benötigt und auf einheimischen Feldern wächst. Auch vom Dämmwert her steht Hanffaserdämmstoff konventionellen Materialien um nichts nach. Für einen nachwachsenden Rohstoff stellt der Dämmwert von 0,039W/m2K geradezu einen sensationellen Wert dar.

Der Rat für Formgebung vergab den ganzheitlich ausgerichteten Architektur- und Designwettbewerb zum zweiten Mal. Mit den Iconic Awards werden visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie prämiert. Weitere Informationen zu Wettbewerb und Teilnahme unter www.iconicawards.de.