22. Oktober 2014

Baugewerbe: 10.000 Lehrlinge beginnen Ausbildung am Bau!

14-10-22_Baugewerbe_Lehrlinge_neu Ausbau und Fassade - Baugewerbe: 10.000 Lehrlinge beginnen Ausbildung am Bau!
Viele junge Menschen haben sich 2014 für eine Berufsausbildung im Baugewerbe entschieden. (Foto: Pixelio/Reckmann)

Die Zahl der Lehrlinge, die im Herbst eine Ausbildung in einem der 18 gewerblich-technischen Ausbildungsberufe aufgenommen haben, ist im Vergleich zum Vorjahr um 10,8 % gestiegen. Das macht in den alten Bundesländern einen Anstieg um 9,6 % und in den neuen Bundesländern sogar um 18,8 % aus.

Damit haben sich knapp 10.000 junge Menschen für eine Berufsausbildung im Baugewerbe entschieden. Dieses ergibt sich aus den Statistiken der SOKA-BAU. Die Gesamtzahl der bundesweiten Ausbildungsverhältnisse in allen drei Lehrjahren hat sich somit gegenüber dem Vorjahr um 2,4 % auf 33.243 erhöht.

„Angesichts der derzeitigen Altersstruktur im Baugewerbe und der zurückgehenden Zahl der Schulabgänger sowie der allgemeinen demografischen Entwicklung ist die Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs im Baugewerbe für uns von größter Bedeutung. Umso erfreulicher ist es, dass unsere wiederholten Appelle an die Baubetriebe, sich wieder verstärkt der Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs zu widmen, offensichtlich gehört wurden. Die Anstrengungen speziell der kleineren und mittleren Betriebe werden durch den Anstieg der Lehrlingszahlen belohnt“, so Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes.

„Die Fachkräftesicherung in der Bauwirtschaft ist aktuell eine der größten Herausforderungen unserer Branche. Nur mit verstärkten Ausbildungsbemühungen können wir den zukünftigen Fachkräftebedarf decken. Junge Menschen erhalten so eine Berufsqualifikation, die ihnen sowohl in der Bauwirtschaft selbst wie auch in anderen Wirtschaftsbereichen eine hervorragende berufliche Perspektive eröffnet. Unsere Betriebe bieten eine Vielzahl interessanter und zukunftsträchtiger Ausbildungsberufe an, deren Attraktivität offensichtlich wieder zunehmend wahrgenommen wird“, so Pakleppa weiter.

Zum Hintergrund: Die Bauwirtschaft ist einer der größten Arbeitgeber in Deutschland und beschäftigt in rund 70.000 Unternehmen insgesamt über 750.000 Beschäftigte. Dabei werden zirka 80 Prozent der Lehrlinge in den Betrieben des Baugewerbes ausgebildet.