24. November 2014

Deutschlands bester Malergeselle kommt aus Sachsen

14-11-24_Sieger IMG_3058_kl Ausbau und Fassade - Deutschlands bester Malergeselle kommt aus Sachsen
Die Sieger im Bundesleistungswettbewerbs der Maler (v. l. n. r.) Drittplatzierter Christian van Baal aus Nordrhein-Westfalen, Sieger Johann Seifert aus Sachsen sowie die Zweitplatzierte Nathalie Herwig aus Hessen. (Foto: FV Farbe)

Sieger des diesjährigen Bundesleistungswettbewerbs im Maler- und Lackiererhandwerk wurde Johann Seifert aus Sachsen. Den zweiten Platz belegte Nathalie Herwig (Hessen), Platz drei ging an Christian van Baal (Nordrhein-Westfalen). Ausrichter des diesjährigen Wettbewerbs war die Schule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart.

Insgesamt elf Sieger/innen der diesjährigen Landeswettbewerbe haben sich vom 16. bis 18. November 2014 in Stuttgart anspruchsvollen Aufgaben gestellt. Gefordert war die Gestaltung eines Informationsstandes einer Maler- und Lackiererinnung zur Nachwuchswerbung. Motto: „Ich streiche nicht - ich bringe Farbe ins Leben“. Auszuführen waren u. a. eine Lackierarbeit, die Rastervergrößerung eines Motivs, eine Klebetechnik und eine dekorative Oberflächentechnik. Diese Techniken stehen stellvertretend für das breite Angebot des Maler- und Lackierhandwerks, Flächen zu beschichten bzw. zu gestalten. Die Ausführung der Arbeiten spiegelt den hohen Qualitäts-standard nach der Ausbildung wider.

In seiner Laudatio stellt der Präsident des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz, Karl August Siepelmeyer, die besondere Leistung aller Teilnehmer heraus: „Der Slogan: Ich streiche nicht - Ich bringe Farbe ins Leben! zeigt schon verbal, wie vielseitig und umfassend der Anspruch unseres Handwerks ist. Die visuelle Umsetzung durch die Wettbewerbsteil-nehmer in harter Arbeit, gestalterischem Können und technischer Perfektion in Form und Farbe zeigen, dass unser Meisterhandwerk auch in Zukunft Lebensräume gestalten wird - und das mit Brief und Siegel!“.

Die Überraschungsgäste der Veranstaltung, Frau Angela Hertz-Eichenrode und Herr Ferdinand Weipert, beide Mitglieder des deutschen Maler Nationalteams, berichteten von ihren Erfahrungen bei den diesjährigen EuroSkills in Lille/Frankreich, und zeigten in ihrem engagierten Vortrag den frisch gekürten Bundessiegern die nächsten Schritte auf der Erfolgsleiter im Maler- und Lackiererhandwerk auf.