08. Dezember 2014

Knauf AMF erneuert Vertriebsstruktur

14-12-08_Pohl Ausbau und Fassade - Knauf AMF erneuert Vertriebsstruktur
„Mit der neuen Vertriebsstruktur bringen wir die Markenintegration in unserem Haus zum Abschluss“, so Carsten Pohl, Bereichsleiter Vertrieb D/A/CH und Skandinavien bei Knauf AMF.

Knauf AMF hat den Vertrieb neu strukturiert. Kennzeichen der neuen Vertriebsstruktur ist die zielgruppenspezifische Ansprache der Kunden. Bisher haben die Gebietsverkaufsleiter des Unternehmens in ihren Verkaufsregionen das gesamte Kundenspektrum, vom Fachhändler, über den Fachunternehmer bis hin zum Architekten abgedeckt. Mit Beginn des neuen Jahres spezialisieren sie sich als alleinige Ansprechpartner für Handwerk und Handel in ihrer Region.

Für Architekten wird es ab 1. Januar 2015 mit den sechs Objektmanagern eigens verantwortliche Berater geben. „Damit erreichen wir diese Kundenzielgruppe noch direkter und können Planer noch individueller und zielgerichteter beraten“, erklärt Carsten Pohl, Bereichsleiter Vertrieb D/A/CH und Skandinavien bei Knauf AMF.

Alle Marken aus einer Hand

Neben der zielgruppenspezifischeren Ausrichtung wird es im Rahmen der Neustrukturierung des AMF-Vertriebs eine weitere Neuerung geben: Ab 1. Januar 2015 bieten alle Vertriebsmitarbeiter ihren Kunden alle Produktmarken des Unternehmens aus einer Hand an. Bislang gab es für Thermatex, Ventatec und Donn auf der einen und Heradesign auf der anderen Seite eigene Vertriebsmannschaften. „Diese Trennung heben wir zu Beginn des neuen Jahres auf. Wir wachsen weiter zusammen und bringen damit die Integration der Marken Donn und Heradesign in unser Unternehmen und Portfolio zum Abschluss“, sagt Carsten Pohl. Damit bekräftigt er das Ziel der neuen Vertriebsstruktur von Knauf AMF: allen Kunden individuell abgestimmte und den jeweiligen Wünschen entsprechende Systemlösungen aus einer Hand zu bieten.