19. Januar 2015

Dena: Energieberater können sich in Expertenliste eintragen

Ab sofort dürfen sich auch Energieberater für Unternehmen in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes eintragen. Damit können interessierte Unternehmer leichter qualifizierte Fachleute finden, die Energieberatungen im Rahmen des Förderprogramms "Energieberatung im Mittelstand" anbieten. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit diesem Förderprogramm kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) bei der Identifizierung von Energieeinsparpotenzialen.

Bisher enthielt die Expertenliste Fachleute für die energetische Modernisierung und den Neubau von Wohngebäuden. Die vom BMWi, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der KfW Bankengruppe initiierte Liste wird von der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter www.energie-effizienz-experten.de geführt.

Im Rahmen des zum 1. Januar 2015 überarbeiteten Förderprogramms werden Energieberatungen für den Mittelstand gefördert, die den Anforderungen an sogenannte "Energie-Audits" nach der EU-Energieeffizienzrichtlinie entsprechen. Auch die fachliche Begleitung bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen kann nun in diesem Rahmen bezuschusst werden. Das neue, vom BAFA betreute Förderprogramm ersetzt das mittlerweile ausgelaufene KfW-Förderprogramm "Energieberatung Mittelstand" (EBM-Zuschuss). Die zugehörige KfW-Beraterbörse listet noch bis zum 31. Oktober dieses Jahres die bisherigen Berater. Die dort hinterlegten Expertenprofile bleiben bis zu diesem Termin vollständig sichtbar.

Damit sich Energieberater für Unternehmen in die Expertenliste eintragen können, müssen sie entsprechende Grund- und Zusatzqualifikationen sowie relevante Berufserfahrung nachweisen. Diegenauen Anforderungen werden ausführlich im Regelheft "Energieberatung im Mittelstand" unter www.energie-effizienz-experten.de dargestellt. Bevor sich Interessierte ein Profil in der Expertenliste anlegen können, müssen sie vom BAFA für das Förderprogramm zugelassen sein. Gleiches gilt für bereits in der Expertenliste aufgeführte Fachleute, die ihren Eintrag entsprechend ergänzen wollen. Weitere Informationen zur Eintragung erhalten Interessierte online oder beim Expertenteam der dena unter der Telefonnummer 030-726165828.

2011 haben das BMWi, das BAFA und die KfW Bankengruppe beschlossen, qualifizierte Energieeffizienz-Experten in einer bundeseinheitlichen Datenbank zu führen, um die Qualität von geförderten Energieberatungen sowie Neubau- und Sanierungsmaßnahmen mit Energieeffizienzfokus zu gewährleisten. Die dena hat den Aufbau sowie die Pflege der Liste übernommen und stellt durch eine umfassende Prüfung der Qualifikation sicher, dass nur entsprechend ausgebildete Fachleute verzeichnet werden.