23. März 2015

Online-Befragung des Handwerks

Rainer_Sturm_pixelio.de Ausbau und Fassade - Online-Befragung des Handwerks
Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Welche Wirtschaftspolitik braucht das Handwerk? Antworten auf diese Frage soll ein Branchendialog zwischen Bundesregierung, Handwerksorganisation und Sozialpartnern bringen. Den Auftakt macht eine Online-Befragung, an der sich Handwerkerinnen und Handwerker beteiligen können.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) lädt Unternehmen und Organisationen des Handwerks sowie die Sozialpartner zu einem Dialog über die Herausforderungen des Handwerks ein. Ziel ist es, gemeinsam den wirtschaftspolitischen Handlungsbedarf zu identifizieren und geeignete Maßnahmen zur Unterstützung des Handwerks und der Handwerksunternehmen zu entwickeln.
Die öffentliche Online-Konsultation ist ein erster Schritt. Behandelt werden die Themen Digitalisierung, Außenwirtschaft, Fachkräftesicherung, Forschung und Finanzierung. Die Ergebnisse werden in die weitere Diskussion einfließen und außerdem auf den Internetseiten des BMWi veröffentlicht. Die Befragung endet am 30. April 2015.
Der Zeitaufwand für die Teilnahme beträgt rund 15 Minuten.

Öffentliche Online-Konsultation Handwerk