20. April 2015

Fassadenpreis bis zum 31. Mai 2015 verlängert

15-04-20_Brillux-Fassadenpreis Ausbau und Fassade - Fassadenpreis bis zum 31. Mai 2015 verlängert
Der Einsendeschluss für die Teilnahme am Deutschen Fassadenpreis ist bis zum 31. Mai 2015 verlängert worden. Foto: Brillux

Noch zwei Wochen länger Zeit: Der Einsendeschluss für die Teilnahme am renommiertesten Wettbewerb rund um die Gebäudehülle, den Deutschen Fassadenpreis, ist bis zum 31. Mai 2015 verlängert worden.

Zu den besten Referenzen für Planer und Handwerker zählen anerkannte Wettbewerbsgewinne. Die Chancen, bei der aktuellen Ausschreibung des Deutschen Fassadenpreises 2015 eine solche Auszeichnung einzuheimsen, stehen für kompetente Gestalter und Handwerker gut. Mehr als 20 Platzierungen und Anerkennungen wurden in den vergangenen Wettbewerbsjahren jeweils unter den rund 400 Einreichern vergeben. Sie sind mit ansehnlichen Preisgeldern in Höhe von über 23.000 Euro und Unterstützung für die Pressearbeit verbunden.

In diesem von Brillux ausgelobten Wettbewerb urteilt die unabhängige Jury differenziert und stellt nur vergleichbare Fassadengestaltungen einander gegenüber. In den fünf Objektkategorien Wohn- und Geschäftshäuser, Industrie- und Gewerbebauten, Historische Gebäude und Stilfassaden, Öffentliche Gebäude sowie WDVS-Fassaden treten die meisten Einreichungen gegeneinander an. Zudem wird eine Sonderprämierung für gestaltete Gebäudehüllen vergeben, die aus der Schweiz kommen. Die siebte Wettbewerbssparte prämiert ein besonders plakatives Fassadenarbeitsfeld mit dem Förderpreis für künstlerische und designbetonte Arbeiten. 

Der Einsendeschluss wurde nun um zwei Wochen auf den 31. Mai 2015 verlängert. Bis dahin sind noch Einreichungen möglich und werden vom Preisgericht gespannt erwartet. Wer sich Teilnahmeunterlagen sichern will, fordert sie formlos per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Fax (+49 (0)251 7188-52660) an. Informationen zu den Teilnahmekriterien und den Preisträgern der vergangenen Jahre kann man sich auf www.fassadenpreis.de verschaffen.