29. April 2015

Lehrlingsbaustelle im Seniorenheim

15-04-29_Rhein_Main_Lehrlingsbaustelle_1a Ausbau und Fassade - Lehrlingsbaustelle im Seniorenheim
Von links: Heinrich Weber (Heimbeirat, vorne), Christiana Tannert, Vorstandsmitglied im Förderverein Lebensbilder e.V. und Wohnbereichsleiterin im Horst-Schmidt-Haus, Alberto Gattuso (Jäger GmbH, Obertshausen), Anton Ussoltsev (Mensinger Malerwerkstätten GmbH, Frankfurt), Dominik Kuhnlein (Burkart & Klasser GmbH, Mühlheim) und Ausbildungstrainer Uwe Dittrich (Maler- und Lackierermeister Uwe Dittrich, Frankfurt). Bild: Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main.

Drei Maler- und Lackiererlehrlinge aus Frankfurt, Mühlheim und Obertshausen bringen diese Woche Farbe in das Leben der 131 Senioren und Pflegebedürftigen des AWO Sozialzentrums „Horst-Schmidt-Haus“ in Heusenstamm. Mit bunten Farben und viel Engagement verschönern sie im Rahmen einer Lehrlingsbaustelle einen Aufenthaltsraum des Alten- und Pflegeheims. Initiiert wurde die Aktion vom Förderverein Lebensbilder e.V. und der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main.

Die drei Auszubildenden kommen von der Mensinger Malerwerkstätten GmbH (Frankfurt), der Burkart & Klasser GmbH (Mühlheim) sowie der Jäger GmbH (Obertshausen). Betreut werden sie bei dem Projekt vom Frankfurter Malermeister Uwe Dittrich, der die Innung seit August letzten Jahres als Ausbildungstrainer unterstützt. Die Arbeitsmaterialien und Werkzeuge wurden von der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Lehrlingsbaustelle lernen die Auszubildenden, alle Arbeiten vom Anfang bis zum Ende alleine durchzuführen, d.h. von der Vorbereitung und Planung der Baustelle über die Logistik und Zeiteinteilung bis hin zur Abnahme und dem sauberen Hinterlassen des Arbeitsortes. Das Projekt ist Teil der langfristig angelegten Ausbildungsoffensive der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main. Deren Ziel ist die Sicherung von gut ausgebildeten Fachkräften für das Maler- und Lackiererhandwerk.