08. Mai 2015

Sto-Stiftung prämiert die besten Maler-Azubis


Anzeige

Unter dem Motto „Du hast es drauf – zeig‘s uns!“ fördert die gemeinnützige Sto-Stiftung schon seit 2012 Auszubildende des Maler- und Lackiererhandwerks mit einem jährlichen Besten-Wettbewerb. Jetzt stehen die 100 Preisträger fest.

Gesucht wurden zu Jahresbeginn die bundesweit 100 besten Auszubildenden, nominieren konnten die Berufschullehrer von Malerklassen in Deutschland. Um die Jugendlichen bestmöglich auf ihre Gesellenprüfung vorzubereiten, umfasst die Förderung ein Bücherpaket sowie hochwertiges Werkzeug im Wert von fast 1000 Euro.

Die Berliner Wilhelm-Ostwald-Schule stellt in diesem Jahr sechs Preisträger. Um sie und ihre Ausbildungsmeister angemessen zu ehren, richtete die Maler- und Lackiererinnung Berlin eine Feierstunde aus. Innungsobermeister Guido Müller betonte in seinem Glückwunsch den Wert der Förderung: „Ich begrüße die Initiative der Sto-Stiftung sehr, die Aktion bedeutet echte Nachwuchswerbung für unsere Branche.“

Stiftungsrat Konrad Richter richtete seinen Dank ganz besonders an die Lehrerinnen und Lehrer: „Sie sind es, die den talentierten und vielversprechenden Nachwuchs unterstützt. Ohne Ihr Engagement wäre die Förderung von Auszubildenden nicht möglich."

Wer sich nach der erfolgreichen Ausbildung weiter qualifizieren will, kann weiter auf die Sto-Stiftung zählen. Für die Technikerausbildung oder ein späteres Studium stehen Stipendien bereit.

Weitere Informationen: www.sto-stiftung.de